*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board*
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen FlaskChat Zur Startseite

*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board* » *vhs/tv=>avi* » VHS nach CD... aber wie? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen VHS nach CD... aber wie?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
lowtechfan
Grünschnabel


Dabei seit: 15.09.2005
Beiträge: 6

VHS nach CD... aber wie? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin!

Als absoluter Newbie auf diesem Gebiet, hab ich ein paar Fragen. Hab mich zwar hier schon durch eine Themen gelesen, aber noch nicht passendes gefunden.

Ich möchte meine VHS-Bänder auf CD brennen. Soweit nicht schwierig Freude
Aber das Ziel soll sein, das ca. 90 Minuten VHS auf EINE CD passen sollen.

Wie fange ich am besten an? In welchem Format soll ich das Material auf meine Festplatte rippen? Als VCD oder SVCD? Ich arbeite mit MovieFactory2 SE von Ulead.

Wenn ich das mpg-File - sagen wir in VCD-Qualität - auf meinem Rechner habe, wie geht's weiter?

Das Ergebniss sollte nicht viel schlechter als das Bandmaterial sein, weil das schon nicht das beste ist.

Da ich wie schon gesagt nicht so viel Ahnung von der Materie habe, bitte nicht so viele Fremdwörter benutzen Augen rollen

Vielen Dank schon mal... smile
15.09.2005 13:04 E-Mail an lowtechfan senden Beiträge von lowtechfan suchen Nehmen Sie lowtechfan in Ihre Freundesliste auf
EthanoliX
Kaiser


images/avatars/avatar-100.gif

Dabei seit: 11.04.2002
Beiträge: 1.310
Herkunft: Mainz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also...

90 min auf eine CD heißt, daß normale (S)VCD schonmal als Zielformat ausscheiden.

Aber bevor es aber um das Zielformat geht, ist überhaupt erstmal notwendig das Video auf Platte zu bannen. Da würde ich empfehlen das ganze z.B. mit Virtual Dub aufzunehmen. Am besten mit voller Auflösung und mit mjpeg Kompression (80-90 % glaube ich waren sinnvoll.)

Dann Das Video filtern, um das Rauschen und die Farbstörungen rauszubekommen, und dann Bild und Ton in das gewünschte Zielformat konvertieren. Filtern am besten mit AviSynth und beim Zielformalt kommt es halt darauf an, wo und wie die Datei wiedergegeben werden soll.

Zu den entsprechenden Themen solltest Du hier im Board einiges finden, bzw. auch hier

__________________
"Der größte Trick, den der Teufel je gebracht hat, war die Menschheit glauben zu lassen, es gäbe ihn gar nicht."

Roger "Verbal" Kint, Die üblichen Verdächtigen
15.09.2005 13:54 E-Mail an EthanoliX senden Beiträge von EthanoliX suchen Nehmen Sie EthanoliX in Ihre Freundesliste auf
lowtechfan
Grünschnabel


Dabei seit: 15.09.2005
Beiträge: 6

Themenstarter Thema begonnen von lowtechfan
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Film soll auf einem DivX-fähigem "standalone"-Player wiedergegeben werden.
15.09.2005 14:26 E-Mail an lowtechfan senden Beiträge von lowtechfan suchen Nehmen Sie lowtechfan in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.850

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dann sollteste eventuell mal bei Videostation und bei german.doom9.org die CaptureGuides studieren. Augenzwinkern

Cu Selur

__________________
Hybrid
15.09.2005 14:30 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
Jensenmann
der Balu der Mods


images/avatars/avatar-35.gif

Dabei seit: 16.03.2002
Beiträge: 2.756
Herkunft: Berlin-Kreuzberg (DönerTown)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

90 min auf eine CD => da kommt (S)VCD nicht für in Frage, da VCD ca. 74min und SVCD nur etwa 40 min Spielzeit pro CD erlauben.
Da es auf einem DivX-fähigen SAP laufen soll, ist dann eigentlich Divx schon ein gutes Zielformat (bzw wenn er auch XViD abspielen kann, dann auch XVid). Im Home Theater-Modus sollte es dann auch keine Probleme mit der Abspielbarkeit geben bei ordentlicher Qualität.

Rippen würde in diesem Fall bedeuten, das du den VHS mittels Scart-Adapter an den Computer anschliessen musst und den Film in Echtzeit aufnehmen musst. Das bedeutet aber, das deine Grafikkarte einen Video-In-Anschluss besitzen muss.

Da ist wie schon erwähnt VirtualDub ne Möglichkeit. Weiss jetzt nicht, in wie weit MovieFactory2SE eine Aufnahme-möglichkeit anbietet. ich selbst habe Filmbrennerei2 Deluxe und da könnte ich von VHS zum Computer aufnehmen (=> MPEG-Aufnahme).

Das MPEG kann dann wunderbar mit GordianKnot/ AutoGordianKnot ins DivX-Format umgewandelt werden.

__________________
mit multimedialen Gruss

großes Grinsen Jensenmann cool
15.09.2005 15:37 E-Mail an Jensenmann senden Beiträge von Jensenmann suchen Nehmen Sie Jensenmann in Ihre Freundesliste auf
lowtechfan
Grünschnabel


Dabei seit: 15.09.2005
Beiträge: 6

Themenstarter Thema begonnen von lowtechfan
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe gestern mit dem MovieFactory2SE einen 90 min. VHS-Film auf meinen Rechner als .mpg (VCD-Format/mpg1) ge-"captured". Das sind so ca. 900 MB. Und die möchte ich nu in das DivX-Format wandeln, so das alles auf eine CD passt.
Jetzt hab ich es mit diesem AutoGordianKnot versucht, bekomme aber die Fehlermeldung "MPG-1 input is not supported"...! Und wat nu?
15.09.2005 17:21 E-Mail an lowtechfan senden Beiträge von lowtechfan suchen Nehmen Sie lowtechfan in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.850

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das normale Gordian Knot kommt mit Mpeg1 auch klar,...
Die Qualität wird halt noch schlechter,..
(Meist Captured man in ein verlustfreies Format und konvertiert dann.)

Cu Selur

__________________
Hybrid
15.09.2005 23:11 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
lowtechfan
Grünschnabel


Dabei seit: 15.09.2005
Beiträge: 6

Themenstarter Thema begonnen von lowtechfan
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Aha...! Und was ... ähm... ist ein verlustfreies Format??
16.09.2005 11:13 E-Mail an lowtechfan senden Beiträge von lowtechfan suchen Nehmen Sie lowtechfan in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.850

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

z.B. HuffYUV, wie gesagt guck mal bei Videostation auf der Seite oder bei Doom9 mal die analogen Capture Guides an smile

Achtung! Man braucht temporär viel Speicherplatz. Augenzwinkern

Cu Selur

__________________
Hybrid
16.09.2005 12:48 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
Videostation
Super Moderator


images/avatars/avatar-81.gif

Dabei seit: 16.03.2002
Beiträge: 1.533
Herkunft: Dresdner Raum

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo erstmal!

Was für eine Karte verwendest du für die Aufnahme (Hersteller/Typenbezeichnung)?

Wie von Selur beschrieben ist ein verlustlos komprimierender Codec, wie Huffyuv, die erste Wahl. Wenn nicht soviel Platz vorhanden ist geht auch MJPEG-Codec. Hier ist die Kompressionsrate nochmal um Faktor 2...3 höher als bei Huffyuv. Wobei durch eine zu starke Kompression schon sichtbare Bildfehler entstehen können.

Von einer direkten Aufnahme in MPEG1 (VCD) würde ich dir generell abraten, da erstens die Auflösung zu gering ist und zweitens das Material für eine Weiterverarbeitung zu stark komprimiert wurde.

In vielen Anleitungen ist zu lesen, dass VHS mit VCD-Auflösung vergleichbar ist bzw. für die Aufnahme aussreicht. Das ist aber falsch! Falls man die best mögliche Qualität erzielen will sollte man mit voller PAL-Auflösung, d.h. 720x576 bzw. 704x576 aufnehmen. Das bringt deutliche Vorteile bei der Nachbearbeitung des Bildes, z.B. durch Rauschreduktion. Diese sind meist auch deutlich sichtbar, wenn das Bild vor der Archivierung auf die endgültige Größe gebracht wird (576x432....640x480 sind ier sinnvolle Werte).
Wenn man bei der Aufnahme etwas Platz sparen will oder muss bietet es sich an die horizontale Auflösung des Bildes zu reduzieren, d.h. auf 480x576 oder 384x576 (1/2 PAL). Auf keinen Falls sollte die vertikale Auflösung verändert werden! Denn auch bei einer VHS Aufnahme ist die vertikale Auflösung prinzipiell gleich, nur die horizontale Auflösung des Bildes wird durch die begrenzte Bandbreite reduziert.

edited:
Ein anderer verlustlos arbeitender Codec ist Arithyuv. Dieser Komprimiert stärker als Huffyuv, braucht aber etwas mehr Rechenleistung.
Für die abschließende Komprimierung würde ich XviD empfehlen. Das bringt eine bessere Qualität als DivX und lässt sich genauso auf deinem SAP abspielen. Eine sehr gute Anleitung zu XviD gibt's übrigens von Selur, diese kannst du in der Codec Sektion runterladen: => Wissenswertes rund um Xvid <=

CU Videostation

__________________
WWW.VIDEOSTATION-ONLINE.DE
16.09.2005 13:44 E-Mail an Videostation senden Homepage von Videostation Beiträge von Videostation suchen Nehmen Sie Videostation in Ihre Freundesliste auf
lowtechfan
Grünschnabel


Dabei seit: 15.09.2005
Beiträge: 6

Themenstarter Thema begonnen von lowtechfan
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Harwaremäßig bin ich wie folgt ausgestattet:

P4 2,6GHz - 512MB DDR - Club 3D Radeon 9250 - EZMaker Gold AVerMedia PCI (zum einspielen analoger Videossignale) - XP Prof.

Bis hier hin erstmal vielen Dank für die ganzen Infos! Ich glaube, ich muß erstmal gaaanz viel lesen Augen rollen

@videostation: Dein Huffyuv-Link (oben) ist wohl defekt!
19.09.2005 12:12 E-Mail an lowtechfan senden Beiträge von lowtechfan suchen Nehmen Sie lowtechfan in Ihre Freundesliste auf
Videostation
Super Moderator


images/avatars/avatar-81.gif

Dabei seit: 16.03.2002
Beiträge: 1.533
Herkunft: Dresdner Raum

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mmh, gestern ging der Link noch, ist bestimmt nur vorübergehend down. Huffyuv kannste dir auch bei doom9.org unter Downloads -> Codecs runterziehen. Einen kostenlosen MJPEG Codec erhältst du übrigens mit ffdshow.

Zitat:
Ich glaube, ich muß erstmal gaaanz viel lesen.

Ganz ohne lesen geht's meistens nicht. großes Grinsen
Aber wenn was bzgl. der Einstellungen unklar ist einfach fragen.

Hab mal nachgeschaut, was deine AverMedia betrifft. Wenn ich richtig liege handelt es sich um ein reine Capture-Karte ohne TV-Tuner. Soweit ich erkennen konnte wird auf dem Teil der Philips-Chipsatz SAA7130 verwendet. D.h. optimale Ergebnisse solltest du bei einer Auflösung von 704x576 bzw. bei etwas geringeren Ansprüchen 384x576 verwenden. Hardwaremäßig ist es bei dir egal, es kommt nur auf den verfügbaren Speicherplatz an.
Noch mal zur Info. Die vertikale Auflösung von 576 Zeilen sollte man beibehalten, da ein Fernsehbild aus zwei Halbbildern besteht => 2 x 288 = 576. verwendet man beim capturen nur VCD Audflösung (352x288 ) wird also ein komplettes Halbbild und somit auch Informationen "weggeschmissen". Der einzige Vorteil dieser Methode besteht darin, dass man dem leidigen Problem des Deinterlacings aus dem Weg geht, das sich u.U. ergibt. Für nähere Infos zu dem Thema kannst du auch auf meiner Seite in die Rubrik "TV-Technik" schauen.
Hoffe es waren nicht gleich wieder zu viele Infos. Augenzwinkern

CU Videostation

__________________
WWW.VIDEOSTATION-ONLINE.DE
19.09.2005 13:29 E-Mail an Videostation senden Homepage von Videostation Beiträge von Videostation suchen Nehmen Sie Videostation in Ihre Freundesliste auf
lowtechfan
Grünschnabel


Dabei seit: 15.09.2005
Beiträge: 6

Themenstarter Thema begonnen von lowtechfan
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es ist tatsächlich ein SAA7130HL von Philipps auf meiner Karte verbaut *ziehdenhut*! Hab mich bis vor einiger Zeit nur mit der Audiobearbeitung beschäftigt. Videobearbeitung sind für mich im Moment nur "Böhmische Dörfer". Huffy...Yuffi...Duffy... oh Mann verwirrt Da ist es mit lesen alleine nicht getan. VERSTEHEN ist viel schwieriger smile

Hab gerade 45min. Raumschiff Enterprise mit VirtualVCR gecaptured und mit TMPGEnc versucht ein SVCD-File zu erzeugen. Na ja,... da hab ich noch viel zu lernen. Das AVI-File hat eine sehr gute Qualität, aber das mpeg-2 File .... schrott traurig Als wenn der Film nur 20 Farben hätte!

Werd noch ein wenig experimentieren.... Trotzdem Danke !
19.09.2005 15:26 E-Mail an lowtechfan senden Beiträge von lowtechfan suchen Nehmen Sie lowtechfan in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board* » *vhs/tv=>avi* » VHS nach CD... aber wie?

WBB, entwickelt von WoltLab GmBH