*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board*
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen FlaskChat Zur Startseite

*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board* » *dvd-authoring & co* » HD-DVD/Blu-Ray-Disk » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen HD-DVD/Blu-Ray-Disk
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Dreamer 2002
DVDtoOgm&DVDtoMkv-Team


images/avatars/avatar-164.jpg

Dabei seit: 02.05.2002
Beiträge: 3.926
Herkunft: BW

HD-DVD/Blu-Ray-Disk Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Einleitung:

Es scheint fast aberwitzig, aber tatsächlich hat es die Industrie wieder einmal nicht geschafft, sich bei der Entwicklung eines neuen Speichermediums für die Videoaufzeichnung auf einen gemeinsamen Standard zu einigen. Diesmal geht es um den technischen Nachfolger der DVD. Zum wiederholten Mal scheint es als hätte sich die Welt in zwei Lager gespalten. Auf der einen Seite ein Firmenkonsortium rund um Sony, Matsushita, Hitachi, Pioneer, Philips, Samsung, LG, Sharp, Panasonic und weiteren Partnern, die die Blu-ray-Disc als den Nachfolger der DVD fördern, auf der anderen Seite Befürworter der neuen HD-DVD, die von Firmen wie NEC, Toshiba und Warner Video als würdiger Nachfolger der DVD gesehen wird. Geschichte wiederholt sich. Was früher Video2000 und VHS waren, kürzlich DVD Minus- und DVD Plus-Standards, das wird in naher Zukunft wohl der Kampf zwischen Blu-ray und HD-DVD sein. Bekanntlich belebt Konkurrenz zwar das Geschäft, jedoch könnten sich die Kunden, von den bisherigen „Standard“-Verwirrungen gewarnt, zurückhaltend zeigen. Zumindest werden diese Kunden solange warten bis Player oder R
ekorder verfügbar sind, die beide Standards unterstützen. Jedes Format für sich genommen bietet spezifische Vorteile, aber auch Nachteile und findet damit in den unterschiedlichen Branchen und Firmen mehr oder weniger Unterstützung.


Wofür werden Disk-Medien mit noch höherer Kapazität benötigt?



Wirft man einen Blick zurück in die nahe Geschichte waren es immer neue Applikationen, die einer neuen Speichertechnologie zum Durchbruch verhalfen. Nach der CD für den Audiobereich kam die DVD, die damals erstmals in hoher Qualität Video auf einem Diskmedium speichern und verschleißfrei wiedergeben konnte. Der große Vorteil der DVD war, dass sie denselben Formfaktor wie auch die bereits etablierten CDs nutzte.

Jetzt beginnt das Zeitalter des digitalen hoch auflösenden Videos. Höhere Auflösungen und noch höhere Wiedergabequalität von Videofilmen in HD (High Definition) produzieren eine noch höhere Datenrate, also gesamt eine noch größere Datenmenge als die MPEG2-Filme auf DVD. Damit entsteht die Notwendigkeit für ein Medium, das weit mehr Daten aufzeichnen kann, als die bisher verfügbaren DVD-Medien. Sowohl Blu-ray-Disc als auch HD-DVD bieten mehr Speicherkapazität auf ein- und zweischichtigen Medien und bieten so ausreichend Platz für Filme in HD. Beide Formate halten sich ebenso wie die DVD an den von der CD geprägten Formfaktor.


Wie funktioniert die Blu-ray-Disk?



Wie die DVD im Vergleich zu CD bringt auch die Blu-ray-Disk im Vergleich zur DVD eine fünf- bis zehnfache Erhöhung der Speicherkapazität. Da man bei der DVD-Technologie an das physikalische Limit in Bezug auf die Speicherdichte gestoßen war, konnte nur eine Veränderung der Wellenlänge des Lichts, sprich des Lasers zum Schreiben und Lesen der Daten eine weitere Erhöhung der Speicherdichte ermöglichen. So wird statt des bisher genutzten roten Lasers im Wellenlängenbereich um 635 nm oder 650 nm ein blauer Laser mit einer Wellenlänge von nur 405 nm eingesetzt. Durch den kurzwelligeren Laserstrahl und hochwertigere Linsensysteme lässt sich der Laser wesentlich besser fokussieren und kann noch dichter gepackte Medien auslesen und schreiben. Bis zu 27 GB an Daten passen auf eine einschichtige, einseitige Blu-ray-Disc, Double Layer-Medien fassen sogar 54 GB. Bereits jetzt arbeitet Sony an einer 200 GB Blu-ray-Disc.

Die Blu-ray-Disc wird im Gegensatz zur DVD, wie eine CD aus einem einzigen Substrat hergestellt. Die Datenschicht ist dadurch wesentlich näher am Laser, was zu weniger Störungen und besserem Toleranzverhalten führt. Durch die einschichtige Herstellung werden Produktionskosten und -zeit gespart. Gleichzeitig verbirgt sich dahinter allerdings auch einer der Nachteile der neuen Technologie, müssen doch für die Herstellung der Blu-ray-Discs neue Produktionsanlagen errichtet werden, wohingegen die HD-DVD auf den bereits vorhandenen Anlagen produziert werden kann.

Ein weiterer Vorteil der Blu-ray-Disk, zumindest für die Musik- und Filmindustrie, ist deren integrierter Kopierschutz. Was mit CSS im DVD-Bereich nur freiwillig und zugegebener Maßen nicht sehr erfolgreich vor Raubkopierern geschützt hat, soll im Blu-ray-Format das integrierte Kopierschutzverfahren wesentlich verbessern. Nur wer sich verpflichtet auch den Kopierschutz zu integrieren bekommt eine Lizenz zum Bau von Blu-ray-Geräten oder der Herstellung entsprechender Medien. Sogar eine eindeutige ID für jede einzelne Blu-ray-Disc soll vergeben werden.


Welche Vorteile bietet die HD-DVD?



Die HD-DVD, vormals auch als Advanced Optical Disc, kurz AOD bezeichnet, ist eine konsequente Weiterentwicklung der DVD. Damit ist dieses Format zwar wesentlich einfacher und erstmal kostengünstiger zu produzieren, leidet aber natürlich auch unter den Restriktionen der DVD. Wie auch bei der Blu-ray-Disc-Technik kommt auch hier ein blauer Laser mit 405 Nanometer Wellenlänge zum Einsatz, der Informationen wesentlich dichter auf den Datenträger schreiben und auch wieder auslesen kann. Die typische Kapazität liegt bei HD-DVD-ROM-Medien bei 15 GB, bei wiederbeschreibbaren Medien 20 GB. Erste Prototypen speichern 20 GB an Daten, zweilagige Medien sogar schon 30 GB. Der augenscheinlich wichtigste Vorteil von HD-DVDs ist das der DVD ähnliche Produktionsverfahren. Fertigungsanlagen können leicht von DVD auf HD-DVD umgestellt werden, für die Herstellung der Blu-ray-Disc sind neue Anlagen erforderlich.


Kompressionsformate für Blu-ray-Discs und HD-DVDs



Im Gegensatz zur populären DVD, die einzig mit MPEG-2 als Kompressionsverfahren für Video arbeitet, haben die Entwickler von Blu-ray und HD-DVD schon etwas weiter gedacht und zusätzliche Kompressionsverfahren für die neuen Standards vorgesehen. So verstehen sich sowohl HD-DVD als auch Blu-ray-Discs auf MPEG-2- und MPEG-4/H.263-basierte Kompressionsverfahren. In die Blu-ray-Spezifikation ist jetzt sogar Microsofts WMV-9-basierter VC-1-Codec eingeflossen. Damit muss die Elektronik in zukünftigen Rekordern oder Abspielgeräten nicht nur mit dem MPEG-2-Format umgehen, sondern auch noch andere Formate decodieren und ggf. kodieren können.


Welcher Standard ist zu empfehlen?


Ob und wenn dann welcher Standard sich durchsetzen wird, hängt davon ab, wie schnell Hersteller des ein oder anderen Lagers entsprechende Player und Rekorder, bzw. bespielte Medien auf den Markt bringen werden, wie hoch die Akzeptanz der Kunden, besonders in Bezug auf Blu-rays restriktive Kopierschutzmechanismen ist und wie sich mittelfristig die Preise für die neuen Technologien entwickeln werden. Zumindest in puncto schnelle Markteinführung scheint Blu-ray im Moment einen kleinen Vorsprung zu haben, werden doch erste Geräte bereits in Serie gebaut. Aber auch die HD-DVD hat keine schlechten Karten wenn man berücksichtigt, dass Toshiba und Memory-Tech beispielsweise erste Hybrid-Medien entwickelt haben, die sowohl in einer Schicht einen Film im herkömmlichen DVD-Format speichern und in einer zweiten, darunter liegenden Schicht den selben Film im HD-Format auf HD-DVD anbieten. So kann z.B. auf einem Medium ein Film in SD (Standard Auflösung), als auch in HD (Hohe Auflösung) gespeichert werden. Sicher eine interessante Alternative für die Übergangszeit.


Der Einfluss der großen Filmverlage auf die kommende Speichertechnologie für HDTV


Neben den Herstellern von Hardware, wie Playern und Rekordern sowie den Fabrikanten der entsprechenden Medien haben auch die großen Filmverlage und Filmstudios einen ganz entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung der neuen Medien, welche hoch auflösendes Video speichern sollen. Erst kürzlich haben sich Disney und deren Entertainment-Sparte Buena Vista zur Blu-ray-Disc als Nachfolger der DVD bekannt. Dahinter stehen auch Twentieth Century Fox, MGM, Sonys Columbia TriStar sowie ebenfalls erst kürzlich Bandai Visual. Andere US-Studios wie Paramount, Warner Bros und Universal Pictures halten am HD-DVD-Standard fest und wollen bis Ende des vierten Quartals 2005 erste Videofilme im HD-DVD-Format anbieten.


Erste Produktankündigungen und Serienprodukte mit Blu-ray-Technologie


Wie schon im Mai 2004 Sony, stellte auch Philips bereits einen neuen Schreib-Lese-Kopf vor, der in künftigen optischen Laufwerken für das Beschreiben und das Lesen von Blu-ray-Discs (BD), DVDs, und CDs verantwortlich ist. Mit Hilfe dreier unterschiedlicher Laser (780 nm Infrarot = CD, 650 nm Rot = DVD und 405 nm Blau = BD) und einer angepassten Optik sollen damit DVD+R/RW, DVD-R/RW, CD-R/RW, Dual-Layer-DVD+R und 25-GB-Single-Layer-BDs als auch 50-GB-Dual-Layer-BDs beschrieben und auch ausgelesen werden. Laut den Erwartungen von Philips wird der Massenmarkt für Blu-ray 2006 starten, bis dahin will Philips auch mit der Entwicklung des Schreib-Lese-Kopfes „Compact OPU81 Triple Writers“ fertig sein.
Auch Sony arbeitet an einem Schreib-Lese-Kopf, der für alle drei Medien nur eine einzige Optik und drei unterschiedliche Laser einsetzen soll. Auch Sony möchte bis 2006 die neue Optik, die noch weniger Bauteile benötigen und robuster sein soll, fertig haben.
Andererseits ist Sony aber schon mit einem Seriengerät auf dem Markt. Der Sony BDZ-S77 ist das erste Serienmodell, das Sony wohl als eine Art Testgerät auf den Markt gebracht hat. Erfahrungen mit den ersten Blu-ray-Rekordern sollen in weitere Geräte, wie z.B. in dessen Nachfolger einfließen, die 2005 erwartet werden.
Wie auch Sony, bringt die Firma Sharp ihren ersten Blu-ray-Disc-Rekorder erstmal auf dem japanischen Markt heraus. Hier wird der direkte Zusammenhang zwischen verfügbaren HDTV-Angeboten (in Japan wurden bereits die Olympischen Spiele 2004 in HDTV ausgestrahlt) und der dafür nötigen Aufzeichnungstechnologie (wie z.B. Blu-ray) deutlich. Da bei uns in Europa HDTV immer noch auf sich warten lässt, hat Philips mit der Annahme, dass sich der Markt hier erst 2006 entwickeln wird, wohl nicht ganz Unrecht, zumindest wenn man den Anwendungsbereich Aufzeichnung von hoch auflösendem Fernsehen und Video für die neue Speichertechnologie in den Vordergrund stellt.

Zurück zum BD-HD100 von Sharp, der neben zwei getrennten Laufwerken für Blu-ray-Discs und DVDs auch eine 160-GB-Festplatte beherbergt. So kann der Anwender nach Belieben zwischen den beiden Disk-Formaten sowie zur Festplatte hin und her kopieren. Hoch auflösendes Video zeichnen freilich nur die BD und die HDD auf. Dafür kann der Anwender aber beispielsweise die Inhalte von fünf DVDs (4,7 GB) auf eine einzige Blu-ray-Disc (25 GB) kopieren. Der Rekorder von Sharp beschränkt sich vorerst auf die einschichtigen 25-GB-Medien, die 50-GB-Dual-Layer-BDs können nicht beschrieben werden. Standesgemäß bietet der BD-HD100 auch schon einen HDMI-Ausgang, der die hoch auflösenden Inhalte rein digital zu einem HDTV-fähigen Monitor, wie z.B. zu Sharps AQUOS LCD TVs überträgt. Allerdings dürfte sich nur ein exklusiver Kundenkreis für den Rekorder, der immerhin rund 3000 Dollar kosten soll, interessieren. Ein ähnliches Gerät bringt auch die Firma Matsushita auf den Markt, das intern ebenfalls mit zwei Laufwerken arbeitet, aber nur einen Lademechanismus nutzt, um die Scheiben dann auf die richtigen Laufwerke zu verteilen.

Wie sehr die neuen Blu-ray-Disc-Rekorder auf den japanischen HDTV-Markt abgestimmt sind zeigt der Panasonic DMR-E700BD. Der erste Dual-Layer-BD-Rekorder, der auf Blu-ray-Discs mit bis zu 50 GB Kapazität aufnehmen kann, hat zwei Tuner, je einen für HDTV-Satelliten-Signale und einen für HDTV-Kabelempfang eingebaut. HDTV-Aufnahmen werden im MPEG-2-Format gespeichert. Bei Sendungen in HDTV per Satellit mit 24 Mbit/s passen ca. viereinhalb Stunden auf eine BD-Disc. Von einer Sendung des terrestrischen HDTV-Senders mit 16 Mbit/s können rund s
echs Stunden auf ein Blu-ray-Medium aufgezeichnet werden. Das Gerät beherrscht zusätzlich die Aufzeichnung auf DVD-R und DVD-RAM. Mit einem Preis von 300.000 Yen liegt der Player ebenfalls nah an der 3000-Dollar-Marke. Knackpunkt ist auch hier wieder die Kompatibilität. So sind z.B. die mit dem Panasonic-Rekorder bespielten Medien nicht kompatibel zu Sonys BD-Rekorder.
Wie damals die Playstation 2 der DVD einen massiven Anschub bescherte, so könnte die dritte Generation der beliebten Spielkonsole der Blu-ray-Disc auf die Sprünge helfen. Sony Computer Entertainment Interactive, kurz SCEI, hat bestätigt, dass die Playstation 3 mit einem Blu-ray-Laufwerk ausgestattet sein wird. Erst im März 2005 will Sony einen ersten Prototypen vorstellen, die Auslieferung wird wie immer vorerst nur in Japan und dort auch nicht vor Ende 2005 erfolgen. Nichtsdestotrotz könnte die Playstation 3 damit ein idealer Player für alle BD-ROMs im MPEG-2-, MPEG-4- oder Microsoft VC-1-Format sein. Neben hoch auflösenden Filmen könnten aber auch die Spiele der nächsten Generation (besonders dann wenn sie mit hoch auflösenden Videoszenen gespickt werden) den zusätzlichen Speicherplatz benötigen.
Etwas unentschlossen scheint die Firma Thomson zu sein. Zwar will der Hersteller Player für HD-DVDs bauen, doch wird die Thomson-Tochter Technicolor sowohl HD-DVD-Medien als auch BD-Medien herstellen.

Geplante Produkte und Technologien für das HD-DVD-Format

Hinter dem HD-DVD-Format stehen im Moment nur die Firmen NEC und Toshiba, neben den oben erwähnten Filmschmieden aus Hollywood. So waren es bis vor kurzem auch nur Prototypen und erste Technologieansätze, die mit der HD-DVD-Technologie zu sehen waren.

Das DVD-Forum hat aber bereits die Spezifikation 1.0 für die HD DVD-ROM abgesegnet und auch für die wiederbeschreibbare Variante, die HD DVD-RW, steht eine baldige Festschreibung der Spezifikation in Aussicht.

Die Firma Toshiba hat hingegen schon mal verlauten lassen, dass sie ab 2005 in ihrer Notebook-Linie Qosmio erste HD-DVD-Laufwerke integrieren wird. Da die Struktur der HD-DVD ähnlich einer DVD ist werden die Laufwerke laut Toshiba kaum teurer sein als bisherige DVD-Laufwerke. Damit sollen auch die HD-DVD-bestückten Notebooks nicht wesentlich teurer werden als die mobilen Rechner mit DVD-Laufwerken. Auch hier ist Japan der erste Markt, der mit den neuen Notebooks Ende 2005 beliefert werden soll.
Die Firma NEC hingegen hat erst kurz vor Weihnachten bekannt gegeben, dass sie die Entwicklung eines PC-Laufwerks, das sowohl CD als auch DVD sowie HD-DVD wiedergeben kann, abgeschlossen hat. Mit einem einzigen Lesekopf werden alle drei Formate gelesen. Auf der CES (Consumer Electronic Show) in Las Vegas, die am 6. Januar beginnt, wird NEC dieses Laufwerk erstmals offiziell vorführen.

Um den Kunden das HD-DVD-Format schon mal langsam schmackhaft zu machen, hat Toshiba in Kooperation mit Memory-Tech eine herkömmliche DVD mit einer HD-DVD kombiniert. Dabei besteht das zweilagige Medium aus einer Schicht DVD und aus einer Schicht HD-DVD. Während die oberste Schicht mit einem roten Laser in jedem herkömmlichen DVD-Player ausgelesen werden kann, ist die zweite Schicht mit hoch auflösendem Videomaterial auf dem HD-DVD-Layer nur mit einem blauen Laser zu lesen. So sollen die Kunden langsam an das HD-DVD-Format heran geführt werden und, so die Hoffnung der Erfinder, wenn sie ausreichend HD-DVD-Material zu Hause haben auch Lust auf einen HD-DVD-Player verspüren. Praktisch ist die Frage, ob nicht sowohl die DVD-Inhalte auf 4,7 GB als auch die HD-DVD-Inhalte auf nur 15 GB Qualitätseinbußen hinnehmen müssen, weil der jeweils zweite Layer nicht und damit nur beschränkt Speicherplatz zur Verfügung steht (fast alle modernen DVD-Videos nutzen beide Layer einer DVD mit 9,4 GB).

Prompt hat auch das Blu-ray-Disc-Lager darauf reagiert, speziell die Firma JVC, die eine Hybrid-Disc mit drei Schichten vorgestellt hat. Die "Blu-ray/DVD combo ROM" soll eine oberste Schicht mit 25 GB Speicherkapazität für hochauflösende Filme und darunter wie gewohnt zwei Schichten für Filme im DVD-Standard bieten. Damit bietet dieses neue Medium im Gegensatz zur Kombilösung der HD-DVD/DVD bis zu 8,5 GB auf dem DVD-Teil, ermöglicht also die volle, gewohnte Bildqualität bei durchschnittlichen Videofilmen. Eine vierschichtige Variante mit zwei Blu-ray- und zwei DVD-Schichten ist laut JVC bereits in Arbeit.


Wenn zwei sich streiten …


... könnte der lachende Dritte vielleicht das Industrial Technology Research Institute in Taiwan sein. Das von der taiwanesischen Regierung gesponserte Institut hat die „Finalized Versatile Disc“, kurz FVD, der Öffentlichkeit im April letzten Jahres vorgestellt. Zwar nutzt die FVD wie auch bei der DVD einen roten Laser und wird vermutlich auch eine Speicherkapazität von 8,5 GB besitzen, jedoch setzt die FVD auf Microsofts Windows Media 9 Format. So sollen hoch auflösende Spielfilme mit möglichst geringen Hardware- und Lizenzkosten für den asiatischen Raum angeboten werden. Dass das funktionieren könnte haben die im asiatischen Raum weit verbreiteten Spielfilme auf SVCDs und VCDs, die ebenfalls nur eine eingeschränkte Qualität liefern, bewiesen.


Dreamer 2002

Dreamer 2002 hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
BlurayDisc_Logo.jpg HD_DVD_Logo.jpg storage_opt_400.jpg
dsc_0005-12782.jpg

04.02.2005 20:54 E-Mail an Dreamer 2002 senden Beiträge von Dreamer 2002 suchen Nehmen Sie Dreamer 2002 in Ihre Freundesliste auf
EthanoliX
Kaiser


images/avatars/avatar-100.gif

Dabei seit: 11.04.2002
Beiträge: 1.310
Herkunft: Mainz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hui, sehr schöne Übersicht. Danke!

So verlockend neue Speichermedien auch klingen, so viele Argumente lassen sich leider auch wieder finden, die es einem madig machen:

Höchauflösende Spielfilme, sicher ein genuß, aber leider nur bei Wiedergabe über hochauflösenden Flachbildschirm-Fernseher oder Projektor. Beides hat der Normalnutzer i.d.R. nicht.

Dann das gerangel um die beiden Formate. Bei DVD+/-r gings ja noch, da haben die SAPs i.d.R. beide Formate verdaut, Bei BR und HD-DVD wird das wohl erstmal nicht so sein, und wenn man sich schon beim Kauf eines Gerätes entscheiden muß, welche Filme man nicht sehen kann, weil sie von einem anderen Studio veröffentlicht werden, das auf das eben nicht daheimstehende Konkurrenzformat setzt, na danke.

Und dann die Sache mit dem Kopierschutz. So sehr ich auch das Anliegen verstehe, aber wenn die eingebauten Sperren schon an Gängelung grenzen, ist das eindeutig zuviel des Guten. Wenn dann jetzt noch eine ID hinzukommt, nee ohne mich. Irgendwann wird es wohl mehr Papierkram sein einen Film zu kaufen, als eine Tonne C4.

Also, laßt Euch nicht einreden nur hochauflösende Filme seien ein wahrer Genuß, das meiste, was heute aus den Studios kommt, ist keine fünf Pixel wert, und das was gut ist, gefällt auch in normaler DVD Qualität.

Meine Meinung.

__________________
"Der größte Trick, den der Teufel je gebracht hat, war die Menschheit glauben zu lassen, es gäbe ihn gar nicht."

Roger "Verbal" Kint, Die üblichen Verdächtigen
05.02.2005 11:23 E-Mail an EthanoliX senden Beiträge von EthanoliX suchen Nehmen Sie EthanoliX in Ihre Freundesliste auf
Jensenmann
der Balu der Mods


images/avatars/avatar-35.gif

Dabei seit: 16.03.2002
Beiträge: 2.756
Herkunft: Berlin-Kreuzberg (DönerTown)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von EthanoliX

Also, laßt Euch nicht einreden nur hochauflösende Filme seien ein wahrer Genuß, das meiste, was heute aus den Studios kommt, ist keine fünf Pixel wert, und das was gut ist, gefällt auch in normaler DVD Qualität.

Meine Meinung.


Applaus Applaus Applaus

Ganz deiner Meinung

__________________
mit multimedialen Gruss

großes Grinsen Jensenmann cool
05.02.2005 12:24 E-Mail an Jensenmann senden Beiträge von Jensenmann suchen Nehmen Sie Jensenmann in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.853

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ist vergleichbar zu VHS und DVD sicher kann man auch VHS Filme angucken, jedoch sieht DVD schon besser aus smile

Cu Selur

Ps.: HDTV&Co lohnt sich erst wenn man auch die entsprechenden Abspielgeräte hat.

__________________
Hybrid
05.02.2005 12:57 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
Dreamer 2002
DVDtoOgm&DVDtoMkv-Team


images/avatars/avatar-164.jpg

Dabei seit: 02.05.2002
Beiträge: 3.926
Herkunft: BW

Themenstarter Thema begonnen von Dreamer 2002
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ihr undankbaren! Habe nur ne Info darüber hier gepostet! Was draus wird ist mir schnurz, der Endnutzer muss sich eh auf irgendwas einstellen großes Grinsen

Und wenn, ist klar das man für HDTV nen richtig fetten HDTV LCD/Plasma TV Gerät braucht!


Dreamer 2002
05.02.2005 14:36 E-Mail an Dreamer 2002 senden Beiträge von Dreamer 2002 suchen Nehmen Sie Dreamer 2002 in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.853

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

*gig*

__________________
Hybrid
05.02.2005 14:53 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
maddi81
Haudegen


images/avatars/avatar-93.jpg

Dabei seit: 20.07.2004
Beiträge: 549
Herkunft: Mars

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dreamer 2002

Und wenn, ist klar das man für HDTV nen richtig fetten HDTV LCD/Plasma TV Gerät braucht!


Dreamer 2002


Hab ich schon erwähnt dass ich mir kürzlich einen LCD TV gekauft habe... großes Grinsen

__________________
Liebe, noch zu wenig
Begehren, nie genug
05.02.2005 18:45 E-Mail an maddi81 senden Beiträge von maddi81 suchen Nehmen Sie maddi81 in Ihre Freundesliste auf
Dreamer 2002
DVDtoOgm&DVDtoMkv-Team


images/avatars/avatar-164.jpg

Dabei seit: 02.05.2002
Beiträge: 3.926
Herkunft: BW

Themenstarter Thema begonnen von Dreamer 2002
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Was für einer isn das?


Dreamer 2002
05.02.2005 20:40 E-Mail an Dreamer 2002 senden Beiträge von Dreamer 2002 suchen Nehmen Sie Dreamer 2002 in Ihre Freundesliste auf
maddi81
Haudegen


images/avatars/avatar-93.jpg

Dabei seit: 20.07.2004
Beiträge: 549
Herkunft: Mars

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

und zwar ist es der Sharp LC-22 SV2E

maddi81 hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
LC22SV2E.jpg



__________________
Liebe, noch zu wenig
Begehren, nie genug
05.02.2005 21:16 E-Mail an maddi81 senden Beiträge von maddi81 suchen Nehmen Sie maddi81 in Ihre Freundesliste auf
Dreamer 2002
DVDtoOgm&DVDtoMkv-Team


images/avatars/avatar-164.jpg

Dabei seit: 02.05.2002
Beiträge: 3.926
Herkunft: BW

Themenstarter Thema begonnen von Dreamer 2002
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ah du drecksack Zunge raus hast dir aber gleich nen richtig guten genommen, gut gemacht Daumen hoch!
Mit den Aquos Geräten haste 3 Jahre Garantie, und die haben durch ihre komische BlackBeleuchtungstechnik längere Betriebsdauer als herkömmliche Panels! Von daher Respekt!

Nur weiss ich die Technischen Details deines 22"ers nicht! Was für ne max. Auflösung bietet der und was hat der denn für Technische Ausstattung?


Dreamer 2002
05.02.2005 21:26 E-Mail an Dreamer 2002 senden Beiträge von Dreamer 2002 suchen Nehmen Sie Dreamer 2002 in Ihre Freundesliste auf
maddi81
Haudegen


images/avatars/avatar-93.jpg

Dabei seit: 20.07.2004
Beiträge: 549
Herkunft: Mars

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

http://www.sharp.de/php/p.php?par=18_no_no_455

das ist ein direkter link zu dem modell auf deren website, mit allen daten, wenn der nicht funzt mal über sharp.de versuchen

P. S. musst nicht neidisch seien, wenn du an der waren bildpracht teilhaben willst kannste gerne vorbeikommen.....vorausgesetzt du bringst weiber mit großes Grinsen

__________________
Liebe, noch zu wenig
Begehren, nie genug
05.02.2005 22:01 E-Mail an maddi81 senden Beiträge von maddi81 suchen Nehmen Sie maddi81 in Ihre Freundesliste auf
Dreamer 2002
DVDtoOgm&DVDtoMkv-Team


images/avatars/avatar-164.jpg

Dabei seit: 02.05.2002
Beiträge: 3.926
Herkunft: BW

Themenstarter Thema begonnen von Dreamer 2002
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja das Produkt kann ich mir auch bei mir im Geschäft bewundern, sogar den hier http://www.sharp.de/php/p.php?par=18_no_no_1007

Und das ding ist wirklich ein Wunderkind smile Der absolute HDTV Fresser großes Grinsen

Über den Preis wollen wir mal nicht sprechen!


Dreamer 2002
05.02.2005 22:16 E-Mail an Dreamer 2002 senden Beiträge von Dreamer 2002 suchen Nehmen Sie Dreamer 2002 in Ihre Freundesliste auf
der Wixxer
Jungspund


Dabei seit: 22.11.2004
Beiträge: 19
Herkunft: Blackwhite Castle

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

legen wir doch einfach für einen board fernseher zusammen cool

__________________
Wer ist der Wixxer
05.02.2005 23:20 E-Mail an der Wixxer senden Beiträge von der Wixxer suchen Nehmen Sie der Wixxer in Ihre Freundesliste auf
Dreamer 2002
DVDtoOgm&DVDtoMkv-Team


images/avatars/avatar-164.jpg

Dabei seit: 02.05.2002
Beiträge: 3.926
Herkunft: BW

Themenstarter Thema begonnen von Dreamer 2002
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

http://www.winfuture.de/news,23781.html

Hmm... kann das nicht direkt nachvollziehen warum die das machen wollen. Ich mein, letztendlich ist ein Pr0n auf DVD schon voll okay von der Quali und im prinzip würde das auch auf HD-DVD Reichen, weil HD-DVD Quali ist ja auch schon das maß aller dinge, aber auf Blue Ray?
Was wollen die machen, eine 10std Doku über Pornos oder 2.30h Film und 2.30h Backstage?

*lol*

Bin mal gespannt wie die Sache weiter geht mit Sony 3/Digital Playground/Blue-Ray.


Dreamer 2002
18.01.2006 13:55 E-Mail an Dreamer 2002 senden Beiträge von Dreamer 2002 suchen Nehmen Sie Dreamer 2002 in Ihre Freundesliste auf
Dreamer 2002
DVDtoOgm&DVDtoMkv-Team


images/avatars/avatar-164.jpg

Dabei seit: 02.05.2002
Beiträge: 3.926
Herkunft: BW

Themenstarter Thema begonnen von Dreamer 2002
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

http://www.winfuture.de/news,23783.html

Der scheint ja eine große Nummer zu werden Augen rollen geschockt


Dreamer 2002
18.01.2006 13:56 E-Mail an Dreamer 2002 senden Beiträge von Dreamer 2002 suchen Nehmen Sie Dreamer 2002 in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.853

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

*gig* mal schauen was das noch gibt,...

__________________
Hybrid
18.01.2006 14:15 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
EthanoliX
Kaiser


images/avatars/avatar-100.gif

Dabei seit: 11.04.2002
Beiträge: 1.310
Herkunft: Mainz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Selur
ist vergleichbar zu VHS und DVD sicher kann man auch VHS Filme angucken, jedoch sieht DVD schon besser aus smile

Cu Selur

Ps.: HDTV&Co lohnt sich erst wenn man auch die entsprechenden Abspielgeräte hat.


Jo, schauen wir mal, was das gibt... Augenzwinkern

Aber Dein Vergleich DVD => HD mit DVD => HD-wasweißich hinkt ein wenig. Die DVD hatte im vergleich zur VHS deutlich bessere Qualitätsverbesserungen gebracht, als HD im Vergleich zur DVD bringen wird, und das, ohne daß man dafür neue Anzeigegeräte kaufen mußte. (Erzähl mir keiner, daß man auf nem Röhrenfernseher den Unterschied DVD - HD sieht...) Und außerdem brachte der Quantensprung von Analog auf Digital noch einige weitere Vorteile mit sich: Kein Verschleiß, kompakteres und einfacher zu handhabendes Medium, 5.1 Ton, mehrere Sprachen etc.

__________________
"Der größte Trick, den der Teufel je gebracht hat, war die Menschheit glauben zu lassen, es gäbe ihn gar nicht."

Roger "Verbal" Kint, Die üblichen Verdächtigen
18.01.2006 15:12 E-Mail an EthanoliX senden Beiträge von EthanoliX suchen Nehmen Sie EthanoliX in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.853

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Die DVD hatte im vergleich zur VHS deutlich bessere Qualitätsverbesserungen gebracht, als HD im Vergleich zur DVD bringen wird,...

Stimtm nicht wirklich zumindest bei mir auf meinem 24" Widescreen TFT (native Auflösung von 1920x1200) ist der Unterschied von DVD zu HD schon sehr stark.
Sicher auf meinem 19"er und meinem 21" CRT Monitor sieht man den Unterschied nicht so stark, aber auf einem Fernseher sieht man den Unterschied zwischen VHS und DVD auch nicht so dolle. (von ner ordentlichen VHS Kassette mal ausgegangen)

Zitat:
nd außerdem brachte der Quantensprung von Analog auf Digital noch einige weitere Vorteile mit sich: Kein Verschleiß, kompakteres und einfacher zu handhabendes Medium, 5.1 Ton, mehrere Sprachen etc.

Sicher, aber mir ging es eher um die Bildqualität.

Cu Selur

__________________
Hybrid
18.01.2006 15:24 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
EthanoliX
Kaiser


images/avatars/avatar-100.gif

Dabei seit: 11.04.2002
Beiträge: 1.310
Herkunft: Mainz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

"Stimtm nicht wirklich zumindest bei mir auf meinem 24" Widescreen TFT (native Auflösung von 1920x1200) ist der Unterschied von DVD zu HD schon sehr stark." <== Deshalb sagte ich Röhrenfernseher... Augenzwinkern Den TFT mußtest Du ja extra kaufen, damit Du HD überhaupt genießen kannst, oder zumindest den Unterschied zur DVD.

Und ich glaube auch 'ne ordentliche VHS läßt sich sofort als solche identifizieren: Selbst am matschigen Röhren-TV deutliches sichtbares Bildrauschen, Zeilenflackern, ausblutende Farben (v.a. Rot!), etc. Wohl zu lange nimmer Röhrenbild geguggt? *g* Augenzwinkern

Alles in allem wie gesagt nur relativ kleine (und halt eben mit weiterem finanziellen Aufwand verbundene) Verbesserungen, im Vergleich zum Sprung von DVD auf VHS. *find*

Aber einerlei. die größten Hemmschuhe der neuen Technik werden sein:

1. Die Existenz 2er Formate
2. Die immer noch nicht endgültig geklärte Frage wie die Anschlüsse für Endgeräte Aussehen müssen, um dem Kopierschutz gerecht zu werden. (Soweit ich weiß, heißt HD-Ready nix weiter, als daß die GEräte die erforderlichen Bildformate unterstützen. Also wer pech hat, bekommt das Bild dann doch nur in DVD-Auflösung an sein gestern gekauftes TFT-Panel geliefert, weil das den Kopierschiutz nicht mitmacht...)
3. Der Kopierschutz an sich. Spätestens, wenn die ersten ganz und gar unbescholtenen Restriktionen abbekommen, weil der Kopierschutz überreagiert, wird sich die Meinung durchsetzen: "Verarschen können wir uns auch gut alleine."

Also ich hoffe aus reiner Gehässigkeit, daß die ganze HD-Verarsche ein Ladenhüter und Flop par Excellance wird und die Medienindustrie merkt, daß sie den Kunden nur dann was neues verkaufen kann, wenn sie den Käufer innerhalb gewisser Grenzen tun läßt, was er will.

__________________
"Der größte Trick, den der Teufel je gebracht hat, war die Menschheit glauben zu lassen, es gäbe ihn gar nicht."

Roger "Verbal" Kint, Die üblichen Verdächtigen
18.01.2006 16:13 E-Mail an EthanoliX senden Beiträge von EthanoliX suchen Nehmen Sie EthanoliX in Ihre Freundesliste auf
maddi81
Haudegen


images/avatars/avatar-93.jpg

Dabei seit: 20.07.2004
Beiträge: 549
Herkunft: Mars

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

was den kopierschutz angeht, könnte ich mir vorstellen dass es da ähnlich wie mit dvd region free wird, sprich, es gibt dann irgendwie geräte bei denen es egal ist welche kopierschutzversion verwendet wird^^

__________________
Liebe, noch zu wenig
Begehren, nie genug
18.01.2006 16:46 E-Mail an maddi81 senden Beiträge von maddi81 suchen Nehmen Sie maddi81 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board* » *dvd-authoring & co* » HD-DVD/Blu-Ray-Disk

WBB, entwickelt von WoltLab GmBH