*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board*
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen FlaskChat Zur Startseite

*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board* » *gordian knot & co* » AutoGK und die Auflösung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen AutoGK und die Auflösung
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
pellewolf
Foren As


Dabei seit: 16.07.2003
Beiträge: 81

AutoGK und die Auflösung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo nochmal !

habe nochmals eine frage zu autogk bzw. meinem grundverständis zu auflösungen beim encoden:

habe bisher imme mit dvd2ogm gearbeitet für meine tv-serien, bin nun aber zu autogk gewechselt.

wenn ich die einstellungen bei dvd2ogm gemacht hatte stellte das tool die auflösung immer auf 640x480 automatisch.

autogk benutzt bei den gleichen dvd's aber nun ganz andere auflösungen, z.b. 480*368 oder 400x304 !

warum macht autogk so kleine auflösungen ? ist das bild dadurch nicht zwangsweise schlechter als bei 640x480 ?

(das ausgangsmaterial liegt in 4:3 interlaced vor und ich encode mit divx 5.2.1, pro folge mache ich 370mb größe, so daß die videobitrate immer so um 1000 liegt)

gruß,

pellewolf
30.09.2004 23:23 Beiträge von pellewolf suchen Nehmen Sie pellewolf in Ihre Freundesliste auf
scrat
e-divx Webmaster


images/avatars/avatar-119.jpg

Dabei seit: 22.09.2003
Beiträge: 1.656
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hey!

für die bitrate kommt mir die auflösung von autogk doch klein vor.
ich nehme mal stark an dass autogk die auflösung folgendermaßen ermittelt: es gibt da ne formel mit der man nen wert in bits/(pixel*frame) bekommt und da hat sich herausgestellt dass für kopien auf 1cd ein wert von rund 0.20 empfehlenswert ist und man die auflösung soweit herunterdrehen soll bis der wert von 0.20 erreicht wird (in gordianknot und dvdtoogm/dvdtoomkv sieht man den wert und kann selbst die auflösung verändern). daher hast du wahrscheinlich die niedrige auflösung, aber wie gesagt, gefühlsmäßig kommt mir die etwas nieder vor...


mfg
scrat

__________________
www.e-divx.at - Alles über Divx,XviD,Matroska,(S)VCD,DVD und vieles mehr
Matroska Guide - Encoden mit GordianKnot, VirtualDubMod im x264/Xvid Format
Flask im IRC: S: irc.chello.at / P: 6667 / C: #videozeug

01.10.2004 07:51 E-Mail an scrat senden Homepage von scrat Beiträge von scrat suchen Nehmen Sie scrat in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von scrat: Scrat280
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.850

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Yup, liegt am bits/(pixel*frame) Wert, der bei 4:3 Filmen natürlich entsprechend sinkt,..

__________________
Hybrid
01.10.2004 08:16 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
scrat
e-divx Webmaster


images/avatars/avatar-119.jpg

Dabei seit: 22.09.2003
Beiträge: 1.656
Herkunft: Österreich

RE: AutoGK und die Auflösung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hey!

noch ne kleine anmerkung zu ner frage von dir:
Zitat:
Original von pellewolf
warum macht autogk so kleine auflösungen ? ist das bild dadurch nicht zwangsweise schlechter als bei 640x480 ?

nein, da jedes einzelne pixel mehr bits hat, und mehr bits sind besser als wenige.
hat man aber eine extrem niedrige auflösung (320x288 oder sowas) und man schaut den film dann auf nem pc mit einer auflösung von 1280x1024 an wird man ein verpixeltes bild verstellen, da 1pixel des films 4pixeln der auflösung entspricht, sprich um das vierfache vergrößert wird. daher muss man da nen guten kompromiss zwischen mehr bits pro pixel und einer zu geringen auflösung finden, welcher mit einem bits/(pixel*frame)-wert von 0.2 relativ gut ist.
(hoffe das war halbwegs verständlich)


mfg
scrat

__________________
www.e-divx.at - Alles über Divx,XviD,Matroska,(S)VCD,DVD und vieles mehr
Matroska Guide - Encoden mit GordianKnot, VirtualDubMod im x264/Xvid Format
Flask im IRC: S: irc.chello.at / P: 6667 / C: #videozeug

01.10.2004 09:13 E-Mail an scrat senden Homepage von scrat Beiträge von scrat suchen Nehmen Sie scrat in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von scrat: Scrat280
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.850

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

kurz: NEIN, nicht zwangsweise. großes Grinsen

__________________
Hybrid
01.10.2004 09:21 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
pellewolf
Foren As


Dabei seit: 16.07.2003
Beiträge: 81

Themenstarter Thema begonnen von pellewolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hm. wahrscheinlich kommt mir deshalb bei divx die auflösung immer "so" schlecht vor, weil ich tatsächlich unter der auflösung von 1280x1024 schaue.

das hieße doch, wenn ich das ganze am tv schaue sollte das bild entsprechend besser aussehen, weil die auflösung des fernsehers niedrig(er) ist !?
01.10.2004 18:42 Beiträge von pellewolf suchen Nehmen Sie pellewolf in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.850

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Am Fernseher sehen schlechtere Encodes meist allein schon deshalb besser aus, weil ne andere Technik dahinter steckt. (wirkt alles etwas unschärfer)

Außerdem siehts besser aus weil der Fenseher nur ne Auflösung von etwa 640*480 darstellt. smile

Cu Selur

__________________
Hybrid
01.10.2004 19:34 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
pellewolf
Foren As


Dabei seit: 16.07.2003
Beiträge: 81

Themenstarter Thema begonnen von pellewolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

aber andererseits: da ich mir die tv-seiren hauptsächlich am monitor anschaue haue ich natürlich einen deinterlacer über die files.

hat das irgendeinen einfluss auf das bild am tv ? flimmern oder so ?

und hat schon jemand von euch mal dieses tv-tool benutzt ? ist es wirklich so genial wie man immer liest ?

ist das prog ein eigener player oder schalte ich es zwischen player und tv ?
01.10.2004 21:49 Beiträge von pellewolf suchen Nehmen Sie pellewolf in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.850

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

"hat das irgendeinen einfluss auf das bild am tv ? flimmern oder so ?"
Nein, deinterlacing an sich nimmt nur nen Tickschärfe aus dem Bild, fällt aber eigentlich nicht auf. smile

Cu Selur

__________________
Hybrid
02.10.2004 08:42 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board* » *gordian knot & co* » AutoGK und die Auflösung

WBB, entwickelt von WoltLab GmBH