*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board*
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen FlaskChat Zur Startseite

*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board* » *codecs* » Wissenswertes rund um Xvid - Pre Dev4 Version » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: War es gut diesen Thread zu starten?
Yup, war ne gute Idee :) 19 100.00%
Nö, finde die Idee nicht so dolle, da ... 0 0.00%
Insgesamt: 19 Stimmen 100%
 
Zum Ende der Seite springen Wissenswertes rund um Xvid - Pre Dev4 Version
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.850

Text Wissenswertes rund um Xvid - Pre Dev4 Version Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nach einigem hin und her hab ich mich im Urlaub dazu durchgerungen einiges zu den neuen Xvid Dev4 builds zu schreiben. Wie immer basiert das ganze vorallem auf meiner Erfahrung und versucht nicht den Anspruch zu erheben eine absolute Wahrheit (insoweit diese existiert) zu postulieren, vielmehr will ich euch die Möglichkeit geben mal zu sehen was ich mir Bis dato so überlegt hab für das kommende 'Wissenswerte rund um Xvid'. großes Grinsen


Zitat:

Global Motion Compensation (GMC):
Man unterscheided wird zwischen "Global Motion Compensation" mit einem, zwei oder drei warp points. Wird nur ein warp point verwendet so werden von GMC Verschiebungen erkannt. Werden zwei warp points verwendet werden zusätzlich auch noch Rotationen und Größenänderungen erkannt. Werden wie in Xvid drei warp points verwendet, so werden auch geometrische Verzerrungen erkannt. Erkennt GMC eine Änderung, so werden diese speziell abgespeichert um so möglichst einiges an Datenrate einzusparen.

Im Gegensatz zu früheren Implementationen scheint GMC in aktuellen Xvid builds wirklich qualitativ etwas zu bringen, weshalb ich empfehlen würde es zu benutzen.



Reduced Resolution:
Hierbei handelt es sich um ein Feature was übermäßige Blockartefaktbildung verhindern soll. Ist die Datenrate für eine spezielle Szene zu niedrig so entstehen Blockartefakte, die das Bild unschön erscheinen lassen. Um diesen entgegen zu wirken versucht Reduced Resolution intern die horizontale und/oder vertikale Auflösung des Bildes/Frames zu senken um so weniger Datenrate zu benötigen um das Bild noch in einer akzeptabelen Qualität darstellen zu können. Zwar gehen so natürlich Details verloren, jedoch sollte dies normalerweise weniger stören als die Blockartefakte.
Da dieses Feature jedoch leider (zumindest momentan) nicht dynamisch in Xvid verwendet wird, soll heißen entweder die Auflösung wird reduziert oder nicht würde ich davon abraten wenn man es nicht nur per Hand in einzelnen Szenen aktiviert. Wichtig ist auch das man Reduced Resolution nicht verwenden kann wenn man b-frames, q-pel oder gmc aktivert, da sie zu einem anderen Profil gehören und sich nicht vertragen.

Ich würde also empfehlen dieses Feature nur zu benutzen wenn man sehr niedrige Datenraten < 400kBit anstrebt.



Quarterpixel:
MPEG1 / MPEG2 speichern Bewegungen bis auf ein halbes Pixel genau. Bei MPEG4 ist sogar eine Genauigkeit von einem viertel Pixel erlaubt, welche man durch Quarterpixel aktiviert. Meiner Erfahrung nach lohnt es sich nur sauberen/scharfen Quellen Quarterpixel zu aktivieren, da man sonst (fast) keinen sichtbaren Qualitätsgewinn erhält, jedoch die CPU-Anforderung beim Endcoden und Decoden steigt. 'Schmier'-Effekte in früheren builds die durch dieses Feature hervorgerufen bzw. verstärkt wurden und ihren Ursprung meist in 'falschen' DCTs beim Decoden scheinen behoben oder sind mir zumindest nicht untergekommen.

Vorallem bei einer guten Quelle und wenn man auf 2 CD Rips abzieht würde ich raten Quarterpixel zu aktivieren.



Adaptive Quantisation aka. Lumi Masking:
Adpative Quantisation betrachtet die absolute Helligkeit einer Szene.
Aktive wird es wenn eine nicht (fast) strahlend weiß oder (pech-) schwarz, Szene beatrachtet wird. In solchen Szenen im mittleren Helligkeitsbereich weist Adaptive Quantisation Texturen die nicht leicht mit den Augen zu erkennen sind einen höheren Quantiser zu und versucht so Datenrate zu sparen. Da es aber leider Probleme bei s/w Filmen bzw. wenn grayscale aktiviert ist gibt, sollte man das Feature nicht zusammen mit s/w Filmen oder aktiviertem grayscale aktivieren.

Vorallem wenn man relativ niedirge Datenraten anstrebt würde ich empfehlen dieses Feature zu aktivieren.



Greyscale:
Hierbei handelt sich um eine Funktion die sämtliche Farbinformationen eines Bildes verwirft. Man sollte diese Option also normalerweise nur aktivieren, wenn man eine Schwarz/Weiß Quelle hat, die man komprimieren möchte.


Chroma motion:
Normalerweise verwendet XviD nur die Luminanz-(Helligkeits-)Informationen, um Bewegungsrichtungen festzustellen. In seltenen Fällen (die selbe Helligkeit, aber wechselnde Farbigkeit) mag dies jedoch vielleicht nicht genau genug sein. Dann kann man mit Hilfe dieser Option Anstatt der Helligkeits- die Farb-Komponenten zur Ermittlung der Bewegungsrichtung verwenden. Dies bremst zwar das eigentliche Komprimieren, sollte aber für genauere MotionEstimation aktiviert werden.

Zumindest für Qualitätsfanatiker zu empfehlen, aber kein Muß.


Chroma Optimizer:
Farbinformationen in besonders hellen bzw. dunklen Bereichen werden interpoliert, was unter anderem die "Treppchenbildung" an Kanten (z.B. grell roter Pulli vor blauem Himmel) reduziert. Obwohl diese Option unter „Debug“ zu finden ist, arbeitet sie meiner Erfahrung einwandfrei. Vor allem bei Filmen mit vielen Helligkeitsübergängen würde ich empfehlen sie zu aktivieren. Persönlich lasse ich sie, obwohl sie den Komprimierungsprozess bremst, standardmäßig aktiviert.

Vorallem in Filmen mit vielen Farbübergängen sollte man Chroma motion für optimale Qualität aktivieren.



Quantisation Type:
Der verwendete Quantisation Type legen die zu verwendende Quantizer Matrix fest; was es damit auf sich hat wird in Anhang I angeführt. Hier werde ich nun erstmal nur auf die für den normalen User wichtigen Informationen eingehen.
Die H.263 Matrix eignet sich vor allem für niedrige Datenraten da sie, im Gegensatz zur Mpeg Matrix, eher glättet. Die Mpeg Matrix ist durch ihre kleineren Werte in der Matrix eher für hohe, detailreiche Quellen geeignet. Mpeg-Custom erlaubt es, dem wissenden und interessierten User eine eigene Matrix aufzustellen und diese zu verwenden. Dies kann bei einzelnen Quellen bzw. bestimmten Szenarien zu besserem Bild und besserer Kompression führen, generell sind aber die H.263- und die Mpeg-Matrix zu empfehlen.

Persönlich bevorzuge ich zwar oft eigene/custom Matrizen, würde in der Regel aber dazuraten die Mpeg oder H.263 Matrix zu verwenden. Vorallem da die Mpeg Matrix einiges genauer geworden ist im vergleich zu alten dev3 builds.



Cartoon Mode:
Der Cartoon Mode ist dafür gedacht um typische Zeichentrick Filme mit großen gleichfarbigen Flächen besser zu encoden. Die soll erreicht werden, dadurch dass einmal der Schwellenwert hochgesetzt wird bis wann ein Bildelement als statisch anerkannt wird; wird verdreifacht im Vergleich zum Orginal. Andererseits wird ein Limit eingeführt bei dem das festlegt ab bis wann ein Macroblock nicht neu gespeichert werden muss, dies kann zwar zu minimalen Bildfehlern führen sollte im Allgemeinen aber einiges an Platz sparen ohne größere 'Schäden' anzurichten. Wichtig ist hierbei, dass der Mode nicht für Zeichentrickclips geeigent ist, die z.B. einen detailierten Hintergrund haben.

Würde also empfehlen den Mode wirklich nur bei typisch alten Cartoon zu benutzen.



Turbo Augenzwinkern :
Dieses Feature aktiviert einige Flags die mit B-Frames und QPel zu tun haben und diese Optionen im 2nd pass ein bisschen ungenauer, aber (messbar) flinker machen. Durch die Ungenauigkeit wird zwar das File etwas größer bzw. die Qualität leidet ein bissel, aber normalerweise sollte man dies nicht merken können (bei einem 2pass encode).

Wenn man also mal nicht umbedingt auf 100% Qualität abziehlt, sondern schon mit 95% zufrieden ist sollte man den 'Turbo' aktivieren.



Trellis quantization:
Hierbei handelt es sich um eine Erweiterung bzw. Abänderung der normalen Quantisierung um ein besseres Bild bzw. eine bessere Quantisierung zu erreichen. Normalerweise ist dieses Feature zu empfehlen, erst wenn man Datenraten über etwa 1800kBit/s verwendet scheint es besser zu sein dieses Feature zu deaktivieren, da es sonst zumindest momentan die Qualität senkt und nicht steigert.

Ist beim normalen DVD Rip empfehlenswert und sollte die Qualität (zumindest minimal) steigern, kann aber auch durchaus deaktiviert werden ohne das man große Qualitätseinbußen befürchten muß.


VHQ:
VHQ errechnet die Anzahl von Bits die ein Makroblock in verschiedenen Szenen erreichen kann. Gewählt wird dann das Szenario, welches die kleinste Anzahl an Bits aufweist. Ebenso kann VHQ [eingeschränkt] Bewegungsvektoren suchen. Da GMC nur wirklich effektiv arbeitet wenn VHQ aktiviert ist, sollte man wenn man GMC aktiviert hat mindestens VHQ 1 verwenden.
Je höher die VHQ Stufe ist die man wählt, desto extremer wird der Encodingvorgang ausgebremst. Für die meisten User ist es deshalb wohl am sinnigsten VHQ(1) zu nehmen, da hier der meiste Qualitätsgewinn erzeugt wird und die Geschwindigkeitseinbußen noch nicht so hoch sind. Für absolute Qualitätsfanatiker, wie mich, ist VHQ(4) jedoch ein Muss.
(Wenn man eine Dualrechner hat, sollte man VHQ nicht >1 benutzen, da sonst die Auslastung der CPUs sinkt, was daran liegt das VHQ nicht für SMP optimiert ist bzw. nicht optimiert werden kann.)

Wenn man die zusätzliche CPU-Anforderung verkraften kann sollte man VHQ aktivieren.



Interlacing:
Diese Option ermöglicht es interlactes Quellmaterial so zu komprimieren, dass es auch als interlactes Material ausgegeben wird. Anzumerken sei hierbei, dass es meines Wissens nur der Xvid eigene Decoderfilter von Xvid innterlactes Material ordentlich wiedergeben kann. Diese Option sollte nicht aktiviert werden wenn man nicht interlactes Material speichern will, interlaced speichern macht meiner Ansicht auch nur Sinn, wenn man auch eine interlacte Quelle hat und nicht deinterlaced. Hier wird deinterlaced!

Sollte nur verwendet werden, wenn man interlaced speichern will.


----
Wollte ich nur mal aufschreiben damit auch Newbies eventuell klarer ist was Quantizer sind und wie es zur Blockbildung in Videos kommt.

Was sind Quantizer? (grob erläutert):
Beim Enkodieren wird ein Bild wird in einzelne 8x8 bzw. 4x4 Makroblöcke unterteilt die durch eine (Forward) Diskrete Kosinus Transformation gejagt werden. Die Koeffizienten die sich hierraus ergeben werden vor dem speichern auf ganze Zahlen gerundet.

Ein Quantizer ist nun ein Faktor mit dem vor dem Runden multipliziert wird. Wäre der Quantizer 1, so wird der Wert einfach auf die nächste ganze Zahl gerundet und gespeichert. Ist der Quantizer größer als 1 so wird die Zahl erst nur durch den Quantizer geteilt ehe gerundet und dann gespeichert wird. Je größer der Quantizer ist desto kleinere und weniger unterschiedliche Werte müssen gespeichert werden => weniger Platzbedarf.

Beim Dekodieren werden die Koeffizienten nun erst wieder mit dem
ihnen zugehörigen Quantizer multipliziert. Je höher der Quantizer desto höher ist also die Gefahr, dass die gespeicherten Koeffizieten ungenau sind. Diese Ungenauigkeiten treten dann oft als offensichtliche Kanten auf. In einem solchen Moment spricht man von Blockbildung bzw. 'blockiness'.


Anzumerken sei auch, dass ich auf einige Features wie z.B. die Zonenaufteilung, die ich wirklich cool finde, hier nicht eingenen will, da man sie meiner Ansicht ohne einen Screenshot oder ne Skizze nicht gut erläutern kann. Augenzwinkern


Ich würde mich sehr freuen wenn einige von euch ein bissel Feadback geben könnten ob sie meinen Beobachtungen zustimmen würden, oder ob sie eventuell andere Erfahrungen gemacht haben.

Cu Selur

Ps.: Falls einer ne Frage zu nem bestimmten Feature hat, auch Features die ich noch nicht erwähnt habe: Immer her damit ! Ich hoffe das in diesem Thread ne Art pre-online-version des dev4 Wissenswertes rund um Xvid wird.

__________________
Hybrid
01.01.2004 21:32 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
akapuma
Routinier


images/avatars/avatar-77.gif

Dabei seit: 01.01.2004
Beiträge: 292
Herkunft: Oberbergisches Land

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Selur,

erstmal herzlichen Dank, daß Du Deinen tollen Guide auch für die neue XVID-Version schreibst - DANKE!

Zuerst hab ich mal Deinen Beitrag mit der Version 0.1.3 verglichen. Dann hab ich mir, nur zum gucken, den neuen XVID-Beta 3 runtergeladen, und festgestellt, daß auch das neue XVID einen VHQ-Mode hat.

In Deinem "alten" Guide hattest Du unter GMC abgeraten, GMC in Verbindung mit VHQ zu verwenden. Im "neuen" Guide steht nichts davon drin. Wie kommt's?

Geht nun "GMC+VHQ" oder immer noch "GMC oder VHQ". Falls letzteres: Was ist eher anzuraten?

Gruß

akapuma
01.01.2004 22:35 E-Mail an akapuma senden Homepage von akapuma Beiträge von akapuma suchen Nehmen Sie akapuma in Ihre Freundesliste auf
Balm
DVDtoOgm&DVDtoMkv-Team


images/avatars/avatar-6.gif

Dabei seit: 17.03.2002
Beiträge: 2.385
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bin eindeutig dafür Daumen hoch!

Cu Balm

Hi akapuma, willkommen bei uns smile )

__________________
...auch im IRC-Channel zu finden...


01.01.2004 22:54 E-Mail an Balm senden Homepage von Balm Beiträge von Balm suchen Nehmen Sie Balm in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.850

Themenstarter Thema begonnen von Selur
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Zuerst hab ich mal Deinen Beitrag mit der Version 0.1.3 verglichen

*gig* hab ich mir gedacht, dass das passieren wird smile

Zitat:
In Deinem "alten" Guide hattest Du unter GMC abgeraten, GMC in Verbindung mit VHQ zu verwenden. Im "neuen" Guide steht nichts davon drin. Wie kommt's?

bei dev3 builds ists ab und zu mal vorgekommen, dass VHQ und GMC sich in die Quere gekommen sind, soll heißen, die Qualität wurde schlechter, da ich diesen Effekt mit den neuen Builds nicht mehr entdecken konnte denke ich kann man ruhig beide in Kombination verwenden. Zumindest in all meinen Tests brachte es immer nur Gewinne. Augenzwinkern

Cu Selur

Ps.: großes Grinsen Willkommen im Board! großes Grinsen

__________________
Hybrid
01.01.2004 22:54 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
filewalker
König


images/avatars/avatar-122.gif

Dabei seit: 16.03.2002
Beiträge: 859

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja ist echt gut geworden, deine FAQ. Daumen hoch!

Syskin hat in seiner Signature im Doom9 Forum folgende sehr informative Fakten für beta 3 aufgeschrieben:
Zitat:

- first pass is faster than second. it no longer produces maximum quality, resulting AVI is valid but I don't recommend to keep it
- you can use quant 1 in second pass to get big files
- don't use weight zones with different weights, they don't work correctly. Quant zones work but 1st pass in such zone will be as slow as 2nd pass.
- turbo mode means faster motion estimation with b-frames and/or qpel, in second pass only (first pass has its own rules now)
- if you keep packed bitstream on and use more than one b-frame, ffdshow will have problems
- all programs that automatically configure xvid might not work with 1.0 tree (including gknot)
- visualisation is ugly and possibly b0rked (with overflows). GUI is ugly.
- decoder doesn't have deringing nor brightness implemented


Ich habe leider beta1/beta2 nicht testen können (wegen Uni-Stress) aber wenn ich beta3 mit dev3 build vergleiche, sehe ich schon einen rießengrossen Unterschied bei niedrigen Datenraten.

XviD 1.0 beta3 ist um vieles schneller (war richtig erstaunt, dass es wieder so schnell geht)
alle features funktionieren (auch kombiniert).
Habe bis jetzt 2 Filme encodet...und habe bei beiden eine Spitzenqualität erreicht.

Aber ich bin noch sehr am Testen...

Cu filewalker

__________________
Beziehungen sind wie Songs: Manche vergisst du nie - egal ob gut oder schlecht! hASi!
02.01.2004 00:49 E-Mail an filewalker senden Beiträge von filewalker suchen Nehmen Sie filewalker in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.850

Themenstarter Thema begonnen von Selur
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
you can use quant 1 in second pass to get big files

Hmm, das ist interessant,...

Zitat:
don't use weight zones with different weights, they don't work correctly. Quant zones work but 1st pass in such zone will be as slow as 2nd pass.

Mist, und ich encode gerade nen Film damit,.. => mal gucken ob's klappt, in älteren dev4 builds hats schonmal gefluppt bei meinen Tests smile

Zitat:
GUI is ugly.

Da kann ich nur zustimmen.

Danke für die Sammlung an Infos von Syskin großes Grinsen

Cu Selur

Ps.: Auch ganz nett:
http://forum.doom9.org/showthread.php?s=&threadid=67912

__________________
Hybrid
02.01.2004 08:51 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
Videostation
Super Moderator


images/avatars/avatar-81.gif

Dabei seit: 16.03.2002
Beiträge: 1.533
Herkunft: Dresdner Raum

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Was soll man dazu sagen? Wie immer sehr gut! Daumen hoch! Eins setzen großes Grinsen

GMC + VHQ4 funzt jetzt problemlos und bringt noch mal einiges an Größenersparnis. Auch Adaptive Quantisation macht sich echt gut, zumindest hatte ich bis jetzt noch keine Probleme, soll heißen irgendwelche deutlichen Qualitätseinbußen.

Vielleicht noch eine Anmerkung zum 1st-pass. Durch die Optimierungen für den schnellen ersten Durchgang hat das mit Quantizer 2 erstellte File nicht mehr die maximale Qualität und Kompression.
Manchmal möchte man aber erstmal sehen wie groß das File "wirklich" wird, um es eventuell gleich zu verwenden. Dazu muss einfach eine Quant zone mit Quantizer 2 im 1st pass erstellt werden. Dann werden alle geschwindigkeitsoptimierenden Features deaktiviert und man hat wieder das Maximum an Qualität und Kompression. Siehe auch bei syskin:

Zitat:
Quant zones work but 1st pass in such zone will be as slow as 2nd pass.

CU Videostation

PS: Für was soll überhaupt die zweite Antwort bei der Umfrage gut sein? großes Grinsen

__________________
WWW.VIDEOSTATION-ONLINE.DE
02.01.2004 10:28 E-Mail an Videostation senden Homepage von Videostation Beiträge von Videostation suchen Nehmen Sie Videostation in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.850

Themenstarter Thema begonnen von Selur
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Für was soll überhaupt die zweite Antwort bei der Umfrage gut sein?


Da ich mri selber nciht so sicher war ob es ein guter Zeitpunkt ist so nen Thread zu machen, vorallem weil meiner Ansicht nach noch einiges gemacht werden muss (vorallem an der GUI) ehe Xvid 1.0 final kommen sollte. Tja, hab halt gedacht eventuell findet wer den Thread auch nicht so dolle und ist 'froh' dies kundzutun Augenzwinkern

Hat eigentlich mal wer mit dem Aspect Ratio rumgespielt, dass man einstellen kann, fluppt das wenn ich das file später in ein .mp4 file packe ?

Cu Selur

__________________
Hybrid
02.01.2004 10:36 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
scrat
e-divx Webmaster


images/avatars/avatar-119.jpg

Dabei seit: 22.09.2003
Beiträge: 1.656
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hey!

war wieder ne sehr informative information zu xvid Danke !


mfg
scrat

__________________
www.e-divx.at - Alles über Divx,XviD,Matroska,(S)VCD,DVD und vieles mehr
Matroska Guide - Encoden mit GordianKnot, VirtualDubMod im x264/Xvid Format
Flask im IRC: S: irc.chello.at / P: 6667 / C: #videozeug

02.01.2004 12:27 E-Mail an scrat senden Homepage von scrat Beiträge von scrat suchen Nehmen Sie scrat in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von scrat: Scrat280
Videostation
Super Moderator


images/avatars/avatar-81.gif

Dabei seit: 16.03.2002
Beiträge: 1.533
Herkunft: Dresdner Raum

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Hat eigentlich mal wer mit dem Aspect Ratio rumgespielt, dass man einstellen kann, fluppt das wenn ich das file später in ein .mp4 file packe ?

Hab zwar nur mal einen kurzen Testclip encodet, aber da hat's tadellos funktioniert.

CU Videostation

__________________
WWW.VIDEOSTATION-ONLINE.DE
02.01.2004 12:47 E-Mail an Videostation senden Homepage von Videostation Beiträge von Videostation suchen Nehmen Sie Videostation in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.850

Themenstarter Thema begonnen von Selur
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Werde heute abend mal gucken ob's mit nem ganzen Film klappt Augenzwinkern

Cu Selur

Ps.: Das mit den Quantzones und den weights hat nicht geklappt, wie 'erwartet'. smile

Das aac+video=>mkv dann splitten udnd ann nach mp4 muxen klappt aber gut udn das mit dem AspectRatio scheint auch zu fluppen. (wenn das File in ner mp4 Hülle steckt)

__________________
Hybrid
02.01.2004 15:28 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
empty
Super Moderator


Dabei seit: 14.04.2002
Beiträge: 1.879

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Werden wie in Xvid drei warp points verwendet, so werden auch Ähnlichkeiten erkannt.
Weiss ja, dass Mathematiker ihre eigene Sprache haben. Aber AFAIK bedeutet die Ähnlichkeit einfach nur gezoomte Objekte. Augenzwinkern Ist eventuell etwas einfacher zu verstehen als "Ähnlichkeit".

Bei den Quantizern solltest du nochmal etwas strukturieren. Zuerst würde ich auf's encoden eingehen, wobei der Quantizer als Teiler wirkt, also dividiert und nicht multipliziert wird. Und anschliessend auf's Decoden, wobei hier dann multipliziert wird. Ich würde den Qualitätsverlust schon beim Encoden erwähnen, weil er dort entsteht und nicht beim Decoden. Sichtbar wird er natürlich erst beim Decoden. Augenzwinkern

Ansonsten finde ich deine Idee ganz vorzüglich. Ich freue mich schon auf Xvid 1.0 Final und Wissenswertes zu Xvid 1.0 by Selur! Freude Dann gibt es keine Ausrede mehr Xvid nicht zu benutzen. großes Grinsen

Eine Frage noch: "Weiss jemand ob sich Trellis jetzt mit Custom Matrizes versteht?". Bei dev3 wurde es ja nur für MPEG und h.263 frei gegeben.
Danke.
Viele Grüße bb empty

__________________
The brain needs oxygen,
so why wear a tie? hASi!
04.01.2004 12:47 E-Mail an empty senden Beiträge von empty suchen Nehmen Sie empty in Ihre Freundesliste auf
EthanoliX
Kaiser


images/avatars/avatar-100.gif

Dabei seit: 11.04.2002
Beiträge: 1.310
Herkunft: Mainz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von empty
Eine Frage noch: "Weiss jemand ob sich Trellis jetzt mit Custom Matrizes versteht?". Bei dev3 wurde es ja nur für MPEG und h.263 frei gegeben.
Danke.
Viele Grüße bb empty


Wenn ich mich echt erinnere, funzt Trellis jetzt mit allen Matrizen. Vorher (dev-3) war es SIW nur gewährleistet, daß Trellis ausschließlich mit H.263 einwandfreie Ergebnisse liefert.

__________________
"Der größte Trick, den der Teufel je gebracht hat, war die Menschheit glauben zu lassen, es gäbe ihn gar nicht."

Roger "Verbal" Kint, Die üblichen Verdächtigen
04.01.2004 13:16 E-Mail an EthanoliX senden Beiträge von EthanoliX suchen Nehmen Sie EthanoliX in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.850

Themenstarter Thema begonnen von Selur
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Soweit ich das verstanden habe können durch aus auch andere affine Abbildungen erkannt werden (z.B. Verzerrungen). Bin mir aber auch nicht mehr 100%ig sicher, da ich das mal vor ner ganzen Weile anchgelesen hatte. Dachte mir aber das Ähnlichkeiten besser zu verstehen wäre als 'verschiedene affine Abbildungen'. Augenzwinkern
(Google mal nach "affine model GMC")

Ja, Trellis fluppt jetzt auch mit (custom) Mpeg Matrizen.

Cu Selur

__________________
Hybrid
04.01.2004 17:44 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
empty
Super Moderator


Dabei seit: 14.04.2002
Beiträge: 1.879

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke wegen Trellis. smile )
Hab mal gegoogelt
1 Warppoint => nur Verschiebungen
2 Warppoints => zusätzlich Rotationen, Skalierungen (Zooming)
3 Warppoints => zusätzlich geometrische Verzerrungen
4 Warppoints => zusätzlich perspektivische Verzerrungen (in GMC nicht enthalten)
Also sollte Xvid zusätzlich auch noch geometrische Verzerrungen erkennen. Keine Ahnung inwieweit das implementiert ist und vor allem was es bringt. Augenzwinkern
Viele Grüße bb empty

__________________
The brain needs oxygen,
so why wear a tie? hASi!
04.01.2004 21:37 E-Mail an empty senden Beiträge von empty suchen Nehmen Sie empty in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.850

Themenstarter Thema begonnen von Selur
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
4 Warppoints => zusätzlich perspektivische Verzerrungen (in GMC nicht erlaubt)

Doch, aber nur für Sprites, leider unterstützt aber meines Wissens bis dato noch kein mpeg 4 Codec "Sprite Based Kompression" unglücklich

Cu Selur

__________________
Hybrid
04.01.2004 21:44 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
empty
Super Moderator


Dabei seit: 14.04.2002
Beiträge: 1.879

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Stimmt, sollte auch enthalten heissen. Augenzwinkern
Viele Grüße bb empty

__________________
The brain needs oxygen,
so why wear a tie? hASi!
04.01.2004 22:04 E-Mail an empty senden Beiträge von empty suchen Nehmen Sie empty in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board* » *codecs* » Wissenswertes rund um Xvid - Pre Dev4 Version

WBB, entwickelt von WoltLab GmBH