*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board*
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen FlaskChat Zur Startseite

*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board* » *dvd/avi => (s)vcd* » 16:9 bild » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen 16:9 bild
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
blade ST
Mitglied


Dabei seit: 16.04.2002
Beiträge: 40
Herkunft: Duce (bei Split)

16:9 bild Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

welche einstellungen dei DVD2SVCD muss ich ändern um immer ein "genaues" 16:9 bild zu bekommen.
habe mir nämlich einen 16:9 fernseher angeschafft, benutze immer den zoom auf 16:9, warum also nicht gleich auf 16:9 encoden...
04.03.2003 09:43 E-Mail an blade ST senden Beiträge von blade ST suchen Nehmen Sie blade ST in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.879

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

"warum also nicht gleich auf 16:9 encoden..."
weil 16:9 weder VCD noch SVCD kompatibel ist

__________________
Hybrid
04.03.2003 15:21 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
FAUST
Routinier


Dabei seit: 09.08.2002
Beiträge: 413
Herkunft: Schwabenländle

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

in tmpgenc bei Video und Advanced bei Aspect ratio auf 16:9 stellen !?

K.a. was das bewirkt. die moeg filme sind danach trotzdem 4:3 ... vermutlich werden damit keine schwarzen felder eingefügt ?

__________________
§1
1.1 Oben genanntes ist nur rein spekulativ und aus dem Zusammenhang gerissen.
1.2 Für Schäden die durch die Befolgung der Ratschläge entstehen wird keine Haftung übernommen.
2. Erfolge und Richtigkeit der Beiträge sind mit Ehrfurcht zu Huldigen.

04.03.2003 16:31 E-Mail an FAUST senden Beiträge von FAUST suchen Nehmen Sie FAUST in Ihre Freundesliste auf
The_Sorcerer
Routinier


Dabei seit: 28.08.2002
Beiträge: 455
Herkunft: Hessen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von blade ST
welche einstellungen dei DVD2SVCD muss ich ändern um immer ein "genaues" 16:9 bild zu bekommen.
habe mir nämlich einen 16:9 fernseher angeschafft, benutze immer den zoom auf 16:9, warum also nicht gleich auf 16:9 encoden...


direkt 16:9 geht nicht!

aber du kannst ja die balken mitcodieren...

wie das ganze dann funktioniert weiss ich nicht aber der fernseher sollte in der lage sein die schwarzen balken "abzuschneiden" oder etwa nicht? (hab noch nie mit nem 16:9 fs arbeiten dürfen unglücklich )

__________________

04.03.2003 18:09 E-Mail an The_Sorcerer senden Beiträge von The_Sorcerer suchen Nehmen Sie The_Sorcerer in Ihre Freundesliste auf
blade ST
Mitglied


Dabei seit: 16.04.2002
Beiträge: 40
Herkunft: Duce (bei Split)

Themenstarter Thema begonnen von blade ST
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

das wars dann wohl mit 16:9...
was mich noch ärgert sind die "doppelten" schwarzen balken die noch zu erkennen sind...
mach ich was falsch oder muss es so sein?
04.03.2003 21:33 E-Mail an blade ST senden Beiträge von blade ST suchen Nehmen Sie blade ST in Ihre Freundesliste auf
FAUST
Routinier


Dabei seit: 09.08.2002
Beiträge: 413
Herkunft: Schwabenländle

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ist mir grad so adhock eingefallen:

"um immer ein "genaues" 16:9 bild zu bekommen. "

die spektratio ist bei VCD wohl eben als 4:3 definiert. macht aber nix, denn dazu hast du ja den zoom
wäre das bild mit schwarzen balken, wären nur 358x180 bildpunkte für das video übriggeblieben -> qualitätsverlust

mit ner XVCD kanste das wieder durch ne höhere auflösung kompensieren. das ist meiner meinung nach aber unfug. wenn du wissen willst wie man "schwarze balken" mit Tmpgenc erzeugt, meld dich.

__________________
§1
1.1 Oben genanntes ist nur rein spekulativ und aus dem Zusammenhang gerissen.
1.2 Für Schäden die durch die Befolgung der Ratschläge entstehen wird keine Haftung übernommen.
2. Erfolge und Richtigkeit der Beiträge sind mit Ehrfurcht zu Huldigen.

04.03.2003 23:57 E-Mail an FAUST senden Beiträge von FAUST suchen Nehmen Sie FAUST in Ihre Freundesliste auf
empty
Super Moderator


Dabei seit: 14.04.2002
Beiträge: 1.879

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hmm, meiner Meinung nach musst du im Encoder 16:9 einstellen, dann sollte ein entsprechender Hinweis in der SVCD für den Player enthalten sein, die entsprechende Einstellung vorzunehmen. Bleibt nur die Frage ob der Player bzw. der Fernseher sich dann auch dran halten. Augen rollen
Viele Grüße bb empty

__________________
The brain needs oxygen,
so why wear a tie? hASi!
05.03.2003 00:23 E-Mail an empty senden Beiträge von empty suchen Nehmen Sie empty in Ihre Freundesliste auf
blade ST
Mitglied


Dabei seit: 16.04.2002
Beiträge: 40
Herkunft: Duce (bei Split)

Themenstarter Thema begonnen von blade ST
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

die schwarzen balken würde ich natürlich keinesfalls mitencoden...
ich vergass zu sagen das ich den CCe2.50 benutze, also DVD2SVCD.... da dachte ich nur mann könnte beim frameserver mit den parametern rumspielen...

was hat es mit XVCD auf sich, wo finde ich FAQ´s und anleitungen???
05.03.2003 16:47 E-Mail an blade ST senden Beiträge von blade ST suchen Nehmen Sie blade ST in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.879

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

bei www.vcdhelp.com smile

__________________
Hybrid
05.03.2003 17:38 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
Ravefreak
Jungspund


Dabei seit: 05.03.2003
Beiträge: 12
Herkunft: Niederwiesa / Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Leute

Das ist zwar mein erstes Posting, da ich mich aber schon seit fast 3 Jahren mit dem Thema Film auf CD und seit jüngster Zeit auch auf DVD beschäftige, kenne ich mich recht gut aus mit der Materie. Selur gibt hier im Board zwar die meisten Antworten, leider sind diese aber nicht immer richtig. (Nimm mir's nicht übel)
Mit Kompatiblität hat 16:9 und (S)VCD überhaupt nichts zu tun. Selbtverständlich wird ein 16:9 Film auch korrekt umgerechnet und am Fernseher via DVD-Player angezeigt.

@blade st
Welches Ausgangsformat hat denn der Film? Deine Frage lässt vermuten das es sich um einen Film im Format 4:3 handeln muss. Dann macht es selbstverständlich Sinn den Film zu resizen. Da die meisten Filme aus dem Amy_Land wenigstens 1.85:1 und sehr oft sogar im Format 2.35:1 daherkommen, wirst Du auch auf einen 16:9_Fernseher noch einen Balken haben. Ein 16:9_Fernseher zeigt dir nur 432 vertikale Bildpunkte. Bei korrekter Einstellung siehst Du bei einer gezoomten 4:3 Sendung nur noch das halbe Logo und meinetwegen nur die Hälfte der Untertitel. In diversen "Ich bin doch nicht blöd"-Märkten haben die das 4:3 Bild so aufgezoomt, das zwar alles zu sehen ist, aber alles gequetscht, also es werden 576 Bildpunkte auf 432 angezeigt. Bei Filmen im Format 2.35:1 siehst Du nur ca. 330 vert. Bildpunkte. Wenn Du nur das sichtbare Bild vom 4:3 Material trancodieren willst, musst Du je nachdem was Du haben möchtest (VCD, CVD, KVCD(MPEG_1), oder auch SVCD (MPEG_2)) oben und unten jeweils 72 (36) Pixel resizen (nicht croppen). Also bei 576 vertikalen Pixel oben und unten 72, bei 288 Pixel 36.
Dann kannst Du auch gleich noch den sogenannten Overscan von jeweils 16 horizontalen Pixel links und rechts resizen. Diese 16 Punkte links und rechts unterschlägt der Fernseher ja bekanntermaßen. Willst Du Video_CD's mit einer Auflösung von z.B. 352x576 herstellen, wäre Deine Motion Area (bewegtes Bild) 320x432 Bildpunkte. Bei 352x288 Motion Area=320x216 welche der 16:9 Fernseher natürlich auf 720 (688 ) x 432 aufzoomt.
In Deinen Fall heißt das jetzt, Du mußt bei DVD2SVCD unter dem Reiter "Frameserver" bei Edit the Avisynth Script File" den Punkt bei "Edit when dvd2avi is done" markieren. Wenn DVD2SVCD soweit ist, öffnet sich ein Script welches Du wie folgt editieren mußt.

LoadPlugin("C:\Dein Ordner\MPEG2Dec\mpeg2dec.dll" )
mpeg2source bla bla bla
BicubicResize(448,432,***
AddBoarders(16,72,16,72)

Jetzt hat Dein 4:3 Film einen Streifen. Es fehlt Dir jetzt Bildmaterial welches Du aber beim korrekten Zoomen bei Deinen 16:9er sowieso nicht sehen würdest.
Ich persönlich habe DVD2SVCD noch nie benutzt (nur zu Testzwecken), weil ich ein viel besseres Programm benutze. Welches??? Na was wohl!! Flaskmpeg natürlich. Die Version 078.39 ist fast perfekt für meine Zwecke. Damit ist z.B. das Resizen ein absolutes Kinderspiel. Einfach bei den Videotools Haken bei "Zeichenrahmen" (Letterbox) rein und schon kannst Du den roten Rahmen soweit ziehen, bis das eigentliche Bild eingekästelt ist. Dabei bleibt im Gegensatz zum croppen die gewollte Größe, z.B. 480x576 erhalten. Das ist wichtig, weil kein Standalone DVD_Player mit gecroppten Auflösungen klar kommt. Vertikal also immer (Pal) entweder 288 oder 576. Horizontal geht eine ganze Menge z.B. 352,480,544,704,720 und das natürlich auch bei MPEG_1.
Bei 4:3 Material kannst Du dir es bei Flask noch einfacher machen: Optionen_Allgemeine Projekt Obtionen (Film Export Optionen) _Nachbearbeitung den Haken bei "Kein Zeichenrahmen" raus und schreibe Oben:72 (36) Unten: 72 (36) Links: 16 Rechts: 16 rein. Natürlich HQ Bikubische Filterung, und Seitenverhältnis beibehalten= Haken rein. Bei 4:3 (TV) Punkt rein (egal ob 16:9, 4:3 oder 2.35:1). Übrigens habe ich die deutsche Sprachdatei der Version 0.6 in die 078er integriert.
Ich benutze Flaskmpeg in Verbindung mit dem Encoder der Firma "Ligos", den LSX Version 2.01. Das ist zwar ein Premiere_Plugin, funktioniert aber bestens mit Flask. Richtig eingestellt ist dieser nach meinen Test's besser und unterm Strich schneller als der legendäre CCE im 2-pass Mode. LSX hält sich exakt an die eingestellte mittlere (Avg.) Bitrate mit der es bekanntlich möglich ist die Größe des MPEG_Files eines in variabler Bitrate transcodierten Films exakt vorher zubestimmen. Vor LSX benutzte ich BBMPEG, welcher auch in der neuen Flaskversion enthalten ist. Ich hatte damit ausschließlich Filme in MPEG_1 erstellt, in allen möglichen Auflösungen. Das kommt immer auf die Filmlänge an. 90 min. Film in SVCD_Auflösung, sozusagen als KVCD oder wegen mir auch XVCD in guter Qualität sind fast problemlos möglich. Falls Du Flaskmpeg mit BBMPEG Plugin probieren möchtest, könnte ich Dir auch ein paar Einstell_Tipps geben.
So, fürs erste Posting solls erst mal gut sein. Soweit ich kann, werde ich auf alle Fragen gern antworten.

MfG
Ravefreak
05.03.2003 23:03 Beiträge von Ravefreak suchen Nehmen Sie Ravefreak in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.879

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Ravefreak:
Willkomen im Forum smile


Nehms dir nicht Übel und hab auch nie behauptet immer Recht zu haben,.. aber meines Wissens dürfen laut (S)VCD Standard Filme nicht direkt 16:9 gespeichert werden sondern müssen sich an die Vorgaben des Standard halten, und soweit ich es verstanden hatte wollte "blade ST" in ner nicht standardkonformen Auflösung sein Material speichern.

KVCD, XVCD usw. sind übrigends keine gängigen Standards und werden deshalb nicht von allen SAPs unterstützt. (sind halt nicht (S)VCD konform)

Cu Selur

__________________
Hybrid
05.03.2003 23:13 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
The_Sorcerer
Routinier


Dabei seit: 28.08.2002
Beiträge: 455
Herkunft: Hessen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von blade ST
die schwarzen balken würde ich natürlich keinesfalls mitencoden...


@ravefreak: erstmal hallo smile !
wie gesagt... er will den film 16:9 haben aber die schwarzen balken nicht mitcodieren, was ja bekanntlich nicht standardkonform ist!

hättest dir also die hälfte des threads schonmal sparen können smile hASi! (die andere hab ich nicht gelesen... war mir zuviel um den heißen brei geredet Augenzwinkern )

@blade:
ich würde mir nochmal überlegen die balken nicht doch mitzukopieren!

klar... du musst immernoch zoomen, was ja nicht so toll ist, da die quali dadurch nicht grade besser wird
aber dafür hast du das komplette bildmaterial und nicht nur 4:3 "kastriertes"!

@selur:
klar hast du (fast *g*) immer recht smile *schleim*

__________________

06.03.2003 00:00 E-Mail an The_Sorcerer senden Beiträge von The_Sorcerer suchen Nehmen Sie The_Sorcerer in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.879

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

He,he geht mit nicht daraum das ich was richtiges oder nicht poste. Ich geb gern zu wenn ich irgendwo was falsches gepostet hab und Versuch immer drauß zu lernen und gerade im (S)VCD Bereich sind meine Erfahrungen und mein Wissen nicht das ausgereifteste, aber (das musste jetzt kommen smile ) das es feste Auflösungen für (S)VCD gibt und bei VCD sogar ne feste Datenrate vorgeschrieben ist weiß ich eigentlich ziemlich sicher. fröhlich


Wie gesagt ich nehm es keinen Übel das er sagt ich schreib nicht immer das Richtige. Ob das jetzt ist weil ich den Fragesteller mißveerstanden hab, weil ich es nicht besser weiß oder weil ich den thread nicht ordentlich gelesen hab ist fast irrelevant.

Also: No hard fealings on my side.

Cu Selur

Ps.: Nur weil sich jemand seit xy Jahren mit CDs auf Filmen beschäftigt sagt das noch nix aus. Ich mach das nun jetzt schon seit den ersten Realmedia, asf usw. Codecs und ich mach immer noch Fehler udn kann leider nicht behaupten das ich alles 100%ig verstanden hab. großes Grinsen

__________________
Hybrid
06.03.2003 07:23 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
empty
Super Moderator


Dabei seit: 14.04.2002
Beiträge: 1.879

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Ravefreak
Zitat:
Wenn Du nur das sichtbare Bild vom 4:3 Material trancodieren willst, musst Du je nachdem was Du haben möchtest (VCD, CVD, KVCD(MPEG_1), oder auch SVCD (MPEG_2)) oben und unten jeweils 72 (36) Pixel resizen (nicht croppen). Also bei 576 vertikalen Pixel oben und unten 72, bei 288 Pixel 36.
Also hier stimmt was nicht. Wenn ich von einem Bild nur bestimmte Bereiche transkodieren will, kann ich nicht mit resize arbeiten dann muss ich croppen. Resize verändert nur die Größe des Gesamtbilds. Ich kann also Pixel nicht resizen. Erst wenn ich croppe werden die Ränder abgeschnitten wobei natürlich auch zwangsläufig die Auflösung geändert wird. Hinterher kann ich dann auf die gewünschte Größe resizen.
Viele Grüße bb empty

__________________
The brain needs oxygen,
so why wear a tie? hASi!
06.03.2003 13:14 E-Mail an empty senden Beiträge von empty suchen Nehmen Sie empty in Ihre Freundesliste auf
Ravefreak
Jungspund


Dabei seit: 05.03.2003
Beiträge: 12
Herkunft: Niederwiesa / Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi

@empty

Hab mir fast gedacht das hier einer Einspruch erheben wird, aber es ist schon so, wie ich geschrieben habe. Beim Resizen bleibt die gewünschte und unbedingt notwendige Bildgröße von z.B. 480x576 erhalten, nur der Encoder erhält das resizte Bild zum umrechnen. Die Balken bleiben erhalten, werden aber nicht berechnet. Da sich jetzt die Bitrate auf das resizte Bild bezieht, ist die Qualität besser als wenn Du die Balken bei gleicher Bitrate mitumrechnen lässt. Auf die Art kannst Du auch aus einen 4:3_Film einen Pseudo 16:9_Film erstellen. Auf einen 4:3_Fernseher siehst Du jetzt Balken und es fehlt Bildmaterial welches Dir aber ein 16:9er sowieso unterschlägt (bei korrektem Zoomen) .
Nimm Dir doch mal Flakmpeg078.39 her und öffne das Video_Panel. Dort hasst Du u.a. zwei Felder und zwar
1. Trimmen (weißer Rand im rechten Fenster)
2. Zeichenrahmen (roter Rand im rechten Fenster)
Markiere jetzt mal das Feld "Zeichenrahmen" (Letterbox) und ziehe mal mit der Maus den roten Rahmen. Die Größe des linken Fensters wird sich dabei nicht verändern, aber der Bildinhalt sehr wohl. Damit legst Du die Motion Area (bewegtes Bild) fest. Das, und nur das, wird später umgerechnet. Die eigentliche Bildgröße bleibt erhalten weil es eben nicht gecroppt wurde. Beim Croppen verändert sich ja sofort die Gesamtgröße des Bildes. Schau doch bitte mal ob Du mir jetzt recht geben kannst. Bei DivX ist das ja Wurst wenn die Ränder gecroppt werden und der Film auf dem Rechner geschaut wird. Das Resizen geht auch mit TMPEG perfekt. Nur, wie ich finde, nicht so komfortabel wie bei Flask.

@Selur
Natürlich gibt es diese Standarts (VCD konstante Bitrate von 1150kbit u.s.w.) aber die meisten DVD_Player spielen auch non_Standart VCD's ab. Diese KVCD's werden z.B. mit variabler Bitrate und sehr oft auch in höherer Auflösung erstellt und weil es sich um MPEG_1 handelt, kommen die meisten Player damit klar. Mit ganz normaler VCD_Auflösung (352x288 ) und ordentlich resized, ist es mit VBR durchaus möglich einen Film von 3_Stunden Länge und mehr auf einen 870MB Rohling zuquetschen und in zufriedenstellender Qualität mittels SAP anzuschauen. Manche Player kommen allerdings mit extrem niedrigen Bitraten nicht klar. Bei Auflösungen von 352x576 sind Filmlängen jenseits der 100min. in guter Qualität absolut möglich. Aus diesen Grund hatte ich mich damals von DivX ganz schnell wieder verabschiedet.
Ach so, alles weiß ich natürlich auch nicht und lasse mich natürlich auch gern eines Besseren belehren.

@The Sorcerer

Wenn ich für Dich etwas zuviel im Urschleim gewühlt habe, tut's mir leid. Ich wollt's halt für "blade ST" sogut wie möglich rüberbringen und auch gleich mal das Thema Resizen zur Sprache bringen. Die Balken braucht er jedenfalls nicht mit umzurechnen. Die sind am Ende trotzdem vorhanden. Wenn 4:3 Material auf nen 16:9er formatfüllend mit allen Details wiedergegeben wird, dann ist ja das Bild vertikal gestaucht und nicht gezoomt. Sollte es möglich sein bei einigen 16:9 Geräten einen 2.35:1 Film formatfüllend aufzuzoomen ist dies natürlich für die Qualität nicht von Vorteil. In diesen Fall würde es bedeuten das die Darsteller Eierköpfe hätten. Das will ja auch keiner.

So, damit es nicht wieder zu lang wird, mache ich jetzt erst mal Schluß.

MfG
Ravefreak
06.03.2003 19:55 Beiträge von Ravefreak suchen Nehmen Sie Ravefreak in Ihre Freundesliste auf
Videostation
Super Moderator


images/avatars/avatar-81.gif

Dabei seit: 16.03.2002
Beiträge: 1.533
Herkunft: Dresdner Raum

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Ravefreak
Zitat:
Ein 16:9_Fernseher zeigt dir nur 432 vertikale Bildpunkte.
Na das wär ja was, teures neues Gerät und ne niedrigere Auflösung als ein Standard 4:3 TV. Ein 16:9 Fernseher stellt 576 Zeilen dar, sonst wäre PAL+ auch etwas sinnlos. Oder für was sind DVDs z.B. 16:9 anamorph encodet? Augenzwinkern

Zitat:
"Ich bin doch nicht blöd"-Märkten haben die das 4:3 Bild so aufgezoomt, das zwar alles zu sehen ist, aber alles gequetscht, also es werden 576 Bildpunkte auf 432 angezeigt.
Hier wird nichts gequetscht, sondern das Bild horizontal gestreckt!

Außerdem bin ich emptys Meinung, was bringt dir das resizen. Wenn ich ein 4:3 Bild ins 16:9 Format bekommen möchte muss ich oben und unten 72 Pixel wegschneiden und mit AddBorders diese als schwarze Balken wieder hinzufügen. Dann verbessert sich natürlich die Bildqualität in der Hinsicht, dass das Motion Area wesentlich kleiner ist. Das resizen des 4:3 Materials bewirkt doch nur einen Verlust an vertikalen Details.

CU Videostation

__________________
WWW.VIDEOSTATION-ONLINE.DE
06.03.2003 21:21 E-Mail an Videostation senden Homepage von Videostation Beiträge von Videostation suchen Nehmen Sie Videostation in Ihre Freundesliste auf
blade ST
Mitglied


Dabei seit: 16.04.2002
Beiträge: 40
Herkunft: Duce (bei Split)

Themenstarter Thema begonnen von blade ST
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

jetzt kommt endlich bewegung ins ganze...

ravefreak,
es handelt sich um 2.35:1 filme die ich "irgendwie" ohne quali.verlust in 16:9 (1.85:1) haben will.
also beim 16:9 fernseher, OHNE zoom, keine balken usw. ....
d.h. praktisch vor dem encoden, links und rechts ein wenig "wegcroppen", wen das irgendwie geht - DAS IST ES WAS ICH WILL!!!

4:3 croppen ist auch quatsch... würdest du bestimmt auch nicht machen
06.03.2003 22:13 E-Mail an blade ST senden Beiträge von blade ST suchen Nehmen Sie blade ST in Ihre Freundesliste auf
empty
Super Moderator


Dabei seit: 14.04.2002
Beiträge: 1.879

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Ravefreak
Ich bezog mich nicht auf Flask (hab eh keine Ahnung wie das funzt großes Grinsen ) sondern auf dein Avisynth-Script. Beim Resizen bleibt die Bildgröße nicht gleich, sondern wird wie der Name schon sagt geändert! Und wenn ich schon eine Auflösung (Größe) von 480x576 habe resize ich natürlich auch nicht, das muss ich nur bei anderen Vorlagen (z.B. DVD) tun.
Zitat:
LoadPlugin("C:\Dein Ordner\MPEG2Dec\mpeg2dec.dll" )
mpeg2source bla bla bla
BicubicResize(448,432,***
AddBoarders(16,72,16,72)

Jetzt hat Dein 4:3 Film einen Streifen. Es fehlt Dir jetzt Bildmaterial welches Du aber beim korrekten Zoomen bei Deinen 16:9er sowieso nicht sehen würdest.

Das ist definitiv falsch! Nach dem von dir beschriebenem Avisynth-Script wird die Ursprungsauflösung auf die 448x432 geändert und anschliessend werden die Rändern angepappt. Du hast immer noch das gesamte Bild, welches du auch vorher hattest, nur in einer anderen Auflösung. Wenn du vorher eine höhere Auflösung hattest, verliert man natürlich auch "Bildmaterial" in dem Sinne, das man weniger Bildpixel hat. Aber man kann nunmal nicht einfach Ränder wegsizen.

Zitat:
Wenn 4:3 Material auf nen 16:9er formatfüllend mit allen Details wiedergegeben wird, dann ist ja das Bild vertikal gestaucht und nicht gezoomt.

Wenn ich 4:3 auf einem 16:9 Fernseher gucken will, mache ich lieber links und rechts schwarze Balken bevor ich mir Bildmaterial entgehen lasse. Allerdings gucke ich eh' nicht am Fernseher.

Viele Grüße bb empty

__________________
The brain needs oxygen,
so why wear a tie? hASi!
06.03.2003 22:29 E-Mail an empty senden Beiträge von empty suchen Nehmen Sie empty in Ihre Freundesliste auf
Ravefreak
Jungspund


Dabei seit: 05.03.2003
Beiträge: 12
Herkunft: Niederwiesa / Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Videostation

Na gut, 576 Bildpunkte Anamorph u.s.w. na klar, in dem Fall siehst Du die 576 Bildpunkte. Die siehst Du auch bei einer 4:3 Sendung ( Film ) aber dann hast Du links und rechts einen vertikalen Balken. Das Bild ist also insgesamt kleiner. Du siehst auf einen 70cm 16:9 Gerät den Film ungefähr so groß als hättest Du einen ca. 55cm 4:3 Fernseher. Jeder der von einen 70cm 4:3 Gerät auf ein 70cm 16:9 Gerät wechselt, wird sich über das relativ kleine Bild wundern.
Wie das genau mit dem Pal+ war, ist bei mir im Moment durch's Sieb gerutscht smile Bei einen 4:3 Gerät siehst Du bei einer Pal+ Sendung aber die berühmten Balken, ergo: es sind (scheinbar) 432 vertikale Bildpunkte.

Ob das Bild bei 4:3 Sendung nun horizontal gestreckt oder vertikal gestaucht wird, kommt auf's gleiche raus. Am Ende wird das Bild nicht korrekt dargestellt. Wenn das Bild bei 4:3 Sendungen horizontal gestreckt wird, muß sich beim 16:9er auch immer was in der vertikalen Ebene tun. Man sieht eben das Senderlogo nicht, oder nicht mehr komplett. Sollte der gesamte Bildinhalt beim 16:9 Gerät zusehen sein, also links und rechts keine Balken und volles Logo oder was weis ich, sind mit Sicherheit Kreise nicht mehr rund b.z.w. die Köpfe der Darsteller gequetscht. Stell Dich doch in dem Fall mal in die Nähe eines 4:3 Gerät mit gleicher Sendung. Du wirst den Unterschied sehen.

Man muß auch die schwarzen Balken nicht wieder hinzufügen, da diese ja nie abgeschnitten werden. Diese werden nur nicht transcodiert, nur das bewegte Bild. Die Balken werden ja wie gesagt nicht weggecroppt.
Willst Du 4:3 Material auf nen 16:9er ungezoomt, also mit Balken links und recht schauen, macht es natürlich keinen Sinn vertikal oben und unten 72 Pixel zu resizen, da Du in dem Fall dann auch oben und unten ebenfalls einen Balken hast. Das macht nur Sinn, wenn Du korrekt aufgezoomt schauen möchtest. Da siehst Du diese fehlenden jeweils 72 Pixel sowieso nicht.
Mein Ausführungen sollten so einigermaßen stimmen.

MfG
Ravefreak
06.03.2003 23:14 Beiträge von Ravefreak suchen Nehmen Sie Ravefreak in Ihre Freundesliste auf
FAUST
Routinier


Dabei seit: 09.08.2002
Beiträge: 413
Herkunft: Schwabenländle

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
es handelt sich um 2.35:1 filme die ich "irgendwie" ohne quali.verlust in 16:9 (1.85:1) haben will.
also beim 16:9 fernseher, OHNE zoom, keine balken usw. ....
d.h. praktisch vor dem encoden, links und rechts ein wenig "wegcroppen", wen das irgendwie geht - DAS IST ES WAS ICH WILL!!!


wenn du DAS schon am anfang des threats erwähnt hättest, hätte das die sache unheimlich erleichtert... Augenzwinkern


und nochwas: hackt doch nicht alle auf dem kleinen rave rum *g*. sein erster post ist schon ein bisschen arrogant, aber ahnung von der materie scheint er ja zu haben... lest den threat nochmal durch, dann wista' scho was i mein

Ok, zurück zum problem: der erste gedanke war ja den film (echtes 16:9, was aber wie sich JETZT erst herrausstellt cinemascope ist...) als 4:3 mit VCD auflösung zu encoden, und das ganze mit etwas höherer vertikaler, auflösung um die Balken zu vermeiden -> #5
...was aber totaler quatsch ist wenn er ein hochqualitativen film haben will, was er auch erst später erwähnt hat... (es gibt ja auch leute die sich mit sowas zufriedenstellen Zunge raus )

das mit dem ränder wegschneiden müsste doch mit Flask gehen...



noch eine rückfragen an blade

welchs Format möchtest du überhaupt für die CD's verwenden bzw. welche auflösung ? böse S)VCD, miniDVD?

__________________
§1
1.1 Oben genanntes ist nur rein spekulativ und aus dem Zusammenhang gerissen.
1.2 Für Schäden die durch die Befolgung der Ratschläge entstehen wird keine Haftung übernommen.
2. Erfolge und Richtigkeit der Beiträge sind mit Ehrfurcht zu Huldigen.

06.03.2003 23:23 E-Mail an FAUST senden Beiträge von FAUST suchen Nehmen Sie FAUST in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board* » *dvd/avi => (s)vcd* » 16:9 bild

WBB, entwickelt von WoltLab GmBH