*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board*
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen FlaskChat Zur Startseite

*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board* » *virtualdub(mod) & avisynth* » Ton bleibt asyncron » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ton bleibt asyncron
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
an3k
Doppel-As


Dabei seit: 18.10.2006
Beiträge: 137

Ton bleibt asyncron Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo miteinander,

habe ein Video (divx) mit abscheulichem Ton (mp3, 48kHz) und möchte diesen durch eine bessere Qualität ersetzen (pcm-wav, 44.1kHz).

Natürlich hatte ich das Problem dass der Ton extrem asyncron war. Nachdem ich diesen auf 48kHz konvertiert hatte, lief es soweit ganz wunderbar, bis ich feststellte dass der Ton ebenfalls asyncron wurde, je weiter man im Video fortschritt.

Die Konvertierung auf 48kHz war auf jeden Fall sinnvoll, da nun die Asyncronität bei weitem nicht so stark ist wie noch bei 44.1kHz, doch was mache ich nun? Interleaving hilft leider nicht, da der Ton ja nicht konstant verschoben ist sondern sich sozusagen "aufschaukelt".
21.08.2007 17:40 E-Mail an an3k senden Beiträge von an3k suchen Nehmen Sie an3k in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.850

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

1. Die Synchronität sollte sich, wenn es richtig gemacht wird, nicht ändern wenn die Samplerate des Tons geändert wird.
2. Zum Synchronisieren eines Audiostreams mit einem Videostream könntest Du:

a. Virtual Dub versuchen
Da den Videostream und den Audiostream laden, unter View->Audio Display aktivieren, so dass Du die Wellendarstellung des Audios sieht und z.B. am zuschlagne einer Tür das Ganze versuchen zu synchronisieren mit den Interleaving&Co Einstellungen in Virtual Dub.
b. YAAI antesten.

Cu Selur

__________________
Hybrid
21.08.2007 18:53 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
an3k
Doppel-As


Dabei seit: 18.10.2006
Beiträge: 137

Themenstarter Thema begonnen von an3k
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

a) Das habe ich schon versucht (VDubMod und VDub), allerdings gibts da keinen Menüpunkt "View".
Das Audio mit Interleaving zu syncronisieren habe ich schon versucht, rund 5 Minuten sind dann syncron, danach wird es wieder asyncron, d.h. je länger man im Film fortschreitet desto asyncroner wird es.

b) ich schau mal
21.08.2007 20:02 E-Mail an an3k senden Beiträge von an3k suchen Nehmen Sie an3k in Ihre Freundesliste auf
an3k
Doppel-As


Dabei seit: 18.10.2006
Beiträge: 137

Themenstarter Thema begonnen von an3k
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ah, die Experimental hat die Funktion, hatte 1.6.19 getestet, nun doch mal vorsichtshalber 1.7.2

[EDIT]Mit dem Audio Display funktioniert das syncen super (danke Avery :), habe aber das Problem, dass das Video im späteren Verlauf wieder asyncron wird.

Das Ziel-Video hat eine Framrate von 23.976, das ersetzende Audio ist aus einem Video mit einer Framerate von 25. Liegt es vielleicht daran?

Würde es was bringen, das alte Video auf 23.976 fps umzuwandeln, den Ton dann zu extrahieren und in das neue Video zu muxen? Wie du sagtest sollte es nichts mit den kHz des Audio zu tun haben, kbps, Kanäle und Codec sind mit Sicherheit auch nicht, somit sollte es doch an der Framerate (des Videos) liegen, oder?

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von an3k: 21.08.2007 21:04.

21.08.2007 20:47 E-Mail an an3k senden Beiträge von an3k suchen Nehmen Sie an3k in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.850

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Liegt es vielleicht daran?

Ja liegt an der Framerate. smile

Entweder der Audiostream oder der Videostream muss gestreckt/gestaucht werden.

Audiostream strecken geht glaub ich mit: http://audacity.sourceforge.net/
(BeSweet und BeHappy sollten das auch können soweit ich mich entsinne. -> BeHappy kann es soweit ich es von Screenshots sehe. Augenzwinkern )

Cu Selur

__________________
Hybrid
21.08.2007 22:19 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
an3k
Doppel-As


Dabei seit: 18.10.2006
Beiträge: 137

Themenstarter Thema begonnen von an3k
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

grml...

schön wäre ein Tool mit dem man im Video sowie im Audio einzelne, durchnummerierte Marker setzen kann, das Programm würde dann die Differenz zwischen den zusammengehörenden Markern im Audio und Video erkennen (ein Marker würde reichen, je mehr, desto genauer würde es werden) und entsprechend das Audio (oder Video, je nach gewählter Option durch den User) stauchen/strecken. Fertig :)

Beispiel: http://www.fileres.net/timestretch.txt
21.08.2007 23:55 E-Mail an an3k senden Beiträge von an3k suchen Nehmen Sie an3k in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.850

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da brauchste schon ein größeres Videoediting Tool. Glaub Edius&Co können so etwas.
Guck sonst auch mal bei Gleitz im Forum, da gibt es auch einige Beiträge im Forum die sich mit PAL<->NTSC und dem Austauschen von Tonspuren beschäftigen, vielleicht findest Du da noch einen Hinweis.

Cu Selur

__________________
Hybrid
22.08.2007 06:59 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
an3k
Doppel-As


Dabei seit: 18.10.2006
Beiträge: 137

Themenstarter Thema begonnen von an3k
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sorry aber irgendwie finde ich das ganze audio/video-zeugs recht unlogisch und mies umgesetzt - aber typisch menschlich, sobald es ausreichend gut funktioniert wird es nicht verbessert - wenn doch dann dauert es jahrzehnte...

Es ist recht Sinnbefreit die Audiospur an die Videospur zu "klammern". Spiele ich eine simple mp3- oder wav-Datei mit einer Länge von 02:13:25 ab, dauert es eben 02:13:25 um diese komplett abzuspielen.
Das selbe gilt für eine Video-Datei (angenommen die Dateien sind korrekt encoded).

Ich habe es nun mit Sony Soundforge getestet die Video-Datei ohne Audio und die Audio-Datei ohne Video gleichzeitig abzuspielen - siehe da, das komplette Video ist mit dem Audio syncron. Muxe ich beides zusammen habe ich wieder die bekannte Asyncronität und das nur weil Murks in der zugrundeliegenden Technik gemacht wurde... stupid ?! stupid ?!

Wie ich in meinem vorherigen Beispiel nannte, habe ich im Audio und Video die selbe Stelle gesucht (Schuss einer Waffe; recht am Anfang) und ab diesem Zeitpunkt beides gleichzeitig abgespielt - alles syncron; somit liegt es eindeutig an der Technik die generell im A/V-Bereich genutzt wird.


Habe auch versucht, das Ursprungs-Video in die selbe Framerate umzuwandeln die das Ziel-Video hat, danach den Ton extrahiert und ins Ziel-Video gemuxt - immer noch asyncron.

Wer hat sich eigentlich ausgedacht, dass die PAL-Norm 25fps benötigt, wenn 23.976fps ausreichen um ein flüssiges Video darzustellen? Ist doch nur Bandbreitenverschwendung! Und anstatt es mit HDTV (wofür man ja einen neuen TV benötigt) auszubessern, sodass weltweit die selbe Framerate als Standard genutzt wird ignorieren wir solche "Kleinigkeiten"

Wir haben so viele tolle Normen doch irgendwie wird heute nur noch Datensalat produziert, sei es auf CDs, (HD-)DVDs, Blue-Rays oder sonstige Software. Ach ein bisschen Sinnbefreit.
22.08.2007 10:19 E-Mail an an3k senden Beiträge von an3k suchen Nehmen Sie an3k in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.850

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mal versucht die Audio&Videodatei mit AvimuxGui zu muxen?

Cu Selur

__________________
Hybrid
22.08.2007 12:15 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board* » *virtualdub(mod) & avisynth* » Ton bleibt asyncron

WBB, entwickelt von WoltLab GmBH