*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board*
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen FlaskChat Zur Startseite

*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board* » *off topic* » *software-probleme & co* » Rechenknecht » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Rechenknecht
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Videostation
Super Moderator


images/avatars/avatar-81.gif

Dabei seit: 16.03.2002
Beiträge: 1.533
Herkunft: Dresdner Raum

Fragezeichen Rechenknecht Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

In der Uni soll in nächster Zeit ein neuer Rechner für aufwendige Simulationen angeschafft werden. Der Chef hat nun einen Kollegen und mich gebeten einen ordentlichen Rechenknecht zusammenzustellen. Allerdings bin ich mir nicht so richtig sicher, wie hoch man die Messlatte legen kann.

Als Prozessor kommt eigentlich nur folgender in die nähere Auswahl:
Intel Core 2 Extreme QX6700, 4x 2.66GHz, 266MHz FSB, 2x 4MB shared Cache.

Nun zu meiner eigentlichen Frage. Worin besteht der Unterschied zwischen o.g. CPU und dem Intel Xeon DP X5355, 4x 2.66GHz, 333MHz FSB, 2x 4MB shared Cache, mal abgesehen vom FSB. Sind da noch irgendwelche deutlichen Unterschiede zu erwarten? Kostet schließlich 200€ mehr.

Das zweite Problem liegt beim Speicher. Privat habe ich noch nie in solchen Dimensionen gedacht, aber Chefchen hätte gern 16GB RAM oder mehr. Denn unseren 4GB PC zwingt es regelmäßig in die Knie. Gibt das überhaupt ein "normales" Mainboard her oder muss es dann schon der Xeon mit passendem Mainboard sein?

Die Grafik ist egal, da reicht eine low-budget Karte allemal.

Ich bin für Vor- und Ratschläge dankbar. großes Grinsen

CU Videostation

__________________
WWW.VIDEOSTATION-ONLINE.DE
24.01.2007 20:31 E-Mail an Videostation senden Homepage von Videostation Beiträge von Videostation suchen Nehmen Sie Videostation in Ihre Freundesliste auf
scrat
e-divx Webmaster


images/avatars/avatar-119.jpg

Dabei seit: 22.09.2003
Beiträge: 1.656
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hey!

wird ja ein server nimm ich mal an - da würd ich so und so nur ein server-mainboard mit ecc-ram kaufen...

versteh aber nicht warum es ein intel sein muss - was spricht gegen nen sparc-prozzi (oder darf es keine sun-hardware sein)?
wenn du viel geld zur verfügung hast dann nimm ne t2000 mit 4 cpu's (sind 8 core prozzis drinnen) -> http://www.sun.com/servers/coolthreads/t2000/

oder billiger ne v245 - von der leistung her auch ganz nett: http://www.sun.com/servers/entry/v245/


mfg
scrat

__________________
www.e-divx.at - Alles über Divx,XviD,Matroska,(S)VCD,DVD und vieles mehr
Matroska Guide - Encoden mit GordianKnot, VirtualDubMod im x264/Xvid Format
Flask im IRC: S: irc.chello.at / P: 6667 / C: #videozeug

24.01.2007 22:14 E-Mail an scrat senden Homepage von scrat Beiträge von scrat suchen Nehmen Sie scrat in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von scrat: Scrat280
matze
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wieviel darfs denn kosten? Augenzwinkern

http://www.thomas-krenn.com/shopx/index....e=Neu+Berechnen
24.01.2007 23:30
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.850

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei 16GB RAM kommt man um rechte Servermainboards nicht drum herum. Ihr solltet euch überlegen ob die Kiste in nen Serverschrank kommen soll oder ob sie alleine stehen soll.

Ob Xeon, QX oder Sun kann ich nächste Woche mal nen Kumpel fragen, der ist Admin in einer BioTech Firma die selber ne kleine Serverfarm haben zum Datencrunchen um nicht ganz so abhängig zu sein von den Zeiten die sie in Großrechenzentren bekommen.

---------------------------------------------------------------

kurzes Feedback meines Kumpels per ICQ:
Zitat:
als erstes müsste ne spezifikation vom check bekommen, WO sie denn nun tatsächlich die rechenleistung brauchen! integer oder floatinpoint ? viele matritzenrechnungen? etc ...
dann ist die frage welches betriebssystem auf der kiste laufen soll ...

danach erst sucht man sich eine architektur die das alles mehr oder weniger kann ... für größere rechnungen (smulationen im speziellen) ist x86 nämlich nicht unbedingt die erste wahl ... evtl nen ia64 ? der ist inzwischen nicht nur recht günstig zu bekommen , es gibt da auch fertige server, die mit buffered dimms und so arbeiten, und wo man dann auch richtig speicher reinstecken kann ...

was richtig erkannt wurde, ist das man wohl (um größeren murks zu vermeiden) ne 64 bit architektur braucht, damit die massen an ram die gewollt werden auch ordentlich benutzt werden können ...


Hab dann mal gefragt:
Zitat:
Wofür lohnt sich den eher ein QuadIntel, wofür ein Xeon und wofür ein Sun?


Zitat:
also : der c2d quad ist sehr interessant für größere jobs zuhause . der ist nicht wirklich dafür gedacht in nem numbercruncher zu arbeiten , und die ganzen stromspar features brauchste dann eh net , usw ... zweitens gibts keine boards die da mit buffered dimms arbeiten .
d.h: 4gb ram ist momentan maximum .
andere boards können dann evtl auch 4x2gb riegel, allerdings werden die dann den ram runtertakten, da verliert er dann erheblich performance.

nen ordentlicher xeon server (2 oder 4 xeons mit jeweils 2 oder 4 kernen), dann mit buffered dimms auf 16-32 GB ram ausbauen ... das erscheint mir so im ersten schitt die sinnvollste ...

sun kisten wahrscheinlich eher weniger, weil die dinger fast nur mit solaris laufen, und dafür mußte code umschreiben ... (falls man vorher mit Linux gearbeitet hat)

ia 64 ist da für integer die königslösung, allerdings läuft ia64 grad aus, und da muß man nach nem ordentlichen server schon eher suchen ...



Cu Selur

__________________
Hybrid
25.01.2007 08:12 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
scrat
e-divx Webmaster


images/avatars/avatar-119.jpg

Dabei seit: 22.09.2003
Beiträge: 1.656
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hey!

die neuen sun laufen alle mit auch mit linux (sind auch redhat enterprise linux sowie gentoo zertifiziert). smile


mfg
scrat

__________________
www.e-divx.at - Alles über Divx,XviD,Matroska,(S)VCD,DVD und vieles mehr
Matroska Guide - Encoden mit GordianKnot, VirtualDubMod im x264/Xvid Format
Flask im IRC: S: irc.chello.at / P: 6667 / C: #videozeug

25.01.2007 10:13 E-Mail an scrat senden Homepage von scrat Beiträge von scrat suchen Nehmen Sie scrat in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von scrat: Scrat280
Videostation
Super Moderator


images/avatars/avatar-81.gif

Dabei seit: 16.03.2002
Beiträge: 1.533
Herkunft: Dresdner Raum

Themenstarter Thema begonnen von Videostation
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Erstmal Danke für die Infos.

Es wird definitiv ein Windows-Rechner werden. Der Grund ist ganz simpel, alle Simulationsprogramme sind Windows-Programme. Deshalb habe ich im Moment auch an die genannte Lösung gedacht:

Zitat:
nen ordentlicher xeon server (2 oder 4 xeons mit jeweils 2 oder 4 kernen), dann mit buffered dimms auf 16-32 GB ram ausbauen ... das erscheint mir so im ersten schitt die sinnvollste ...

Wobei der Speicher noch wichtiger ist als die CPU selbst. Ist der Prozessor ein wenig langsamer muss man halt etwas länger warten, bei ungenügend Speicher wird es im besten Fall unerträglich langsam, weil das System auslagert, und im schlimmsten Fall wird die Simulation abgebrochen.

Der Rechner steht irgendwo separat, nicht im Serverschrank. Außerdem geht's meines Wissens hauptsächlich um floatingpoint Sachen.

CU Videostation

__________________
WWW.VIDEOSTATION-ONLINE.DE
25.01.2007 20:10 E-Mail an Videostation senden Homepage von Videostation Beiträge von Videostation suchen Nehmen Sie Videostation in Ihre Freundesliste auf
scrat
e-divx Webmaster


images/avatars/avatar-119.jpg

Dabei seit: 22.09.2003
Beiträge: 1.656
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hey!

das ding dient für berechnungen und ihr nehmt dafür windows???

du wirst dich sicher mal informieren müssen welche windows version überhaupt mit 16GB ram umgehen kann. die standardversion vom 2003er server sicher nit; win xp kann ich mir auch nicht vorstellen...


mfg
scrat

__________________
www.e-divx.at - Alles über Divx,XviD,Matroska,(S)VCD,DVD und vieles mehr
Matroska Guide - Encoden mit GordianKnot, VirtualDubMod im x264/Xvid Format
Flask im IRC: S: irc.chello.at / P: 6667 / C: #videozeug

25.01.2007 21:48 E-Mail an scrat senden Homepage von scrat Beiträge von scrat suchen Nehmen Sie scrat in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von scrat: Scrat280
matze
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Physikalisch kann ein 32-bit System doch eh nur 2^32 Adressen adressieren!? (~4GB)
25.01.2007 21:54
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.850

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hier was ich zum maximalen RAM unter Windows gefunden habe:
Zitat:
Windows NT 4.0 bis 4 GB
Windows 2000 Professional: 4 GB
Windows 2000 Standard Server: 4 GB
Windows 2000 Advanced Server: 8 GB
Windows 2000 Datacenter Server: 32 GB
Windows XP Professional: 4 GB
Windows Server 2003 Web Edition: 2 GB
Windows Server 2003 Standard Edition: 4 GB
Windows Server 2003 Enterprise Edition: 32 GB
Windows Server 2003 Datacenter Edition: 64 GB

Quelle: http://support.microsoft.com/kb/555223

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
Microsoft Windows Server 2003 Standard Edition	4	4 GB
Microsoft Windows Server 2003 Standard mal 64 Edition	4	GB
Microsoft Windows Server 2003 Enterprise Edition	8	64 GB
Microsoft Windows Server 2003 Enterprise Edition x 64	8	1 Terabyte
Microsoft Windows Server 2003 Datacenter Edition	32	128 GB
Microsoft Windows Server 2003 Datacenter Edition x 64	32	1 Terabyte
Microsoft Windows XP Professional	2	GB
Microsoft Windows XP Professional x 64 Edition	2	128 GB

Quelle: http://support.microsoft.com/kb/888732/de

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
Windows Vista 32bit Versionen:	4GB
Windows Vista 64bit Versionen:
Home 				8GB
Home Premium 			16GB
Business			128
Enterprise			128
Ultimate			128

Quelle: http://www.paules-pc-forum.de/phpBB2/topic,92478.html

Cu Selur

__________________
Hybrid
26.01.2007 07:31 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
Videostation
Super Moderator


images/avatars/avatar-81.gif

Dabei seit: 16.03.2002
Beiträge: 1.533
Herkunft: Dresdner Raum

Themenstarter Thema begonnen von Videostation
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, wir nutzen Windows und es funktioniert sogar. großes Grinsen
Wobei auch Linux darauf installiert wird.

Zitat:
du wirst dich sicher mal informieren müssen welche windows version überhaupt mit 16GB ram umgehen kann. die standardversion vom 2003er server sicher nit; win xp kann ich mir auch nicht vorstellen...


Wie Selur schon geschrieben hat läuft auf dem System die Enterprise Edition der Server Version.

CU Videostation

__________________
WWW.VIDEOSTATION-ONLINE.DE
26.01.2007 10:24 E-Mail an Videostation senden Homepage von Videostation Beiträge von Videostation suchen Nehmen Sie Videostation in Ihre Freundesliste auf
Videostation
Super Moderator


images/avatars/avatar-81.gif

Dabei seit: 16.03.2002
Beiträge: 1.533
Herkunft: Dresdner Raum

Themenstarter Thema begonnen von Videostation
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nochmal zum Prozessor. Wie sieht's eigentlich mit dem Leistungsunterschied zwischen einem Intel Xeon QuadCore und zwei AMD DualCore aus? Bis jetzt habe ich noch keine vernüftigen Benchmarks gefunden.

CU Videostation

__________________
WWW.VIDEOSTATION-ONLINE.DE
26.01.2007 14:20 E-Mail an Videostation senden Homepage von Videostation Beiträge von Videostation suchen Nehmen Sie Videostation in Ihre Freundesliste auf
scrat
e-divx Webmaster


images/avatars/avatar-119.jpg

Dabei seit: 22.09.2003
Beiträge: 1.656
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hey!

ka, auch noch keine testergebnisse gesehen...


mfg
scrat

__________________
www.e-divx.at - Alles über Divx,XviD,Matroska,(S)VCD,DVD und vieles mehr
Matroska Guide - Encoden mit GordianKnot, VirtualDubMod im x264/Xvid Format
Flask im IRC: S: irc.chello.at / P: 6667 / C: #videozeug

26.01.2007 19:07 E-Mail an scrat senden Homepage von scrat Beiträge von scrat suchen Nehmen Sie scrat in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von scrat: Scrat280
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board* » *off topic* » *software-probleme & co* » Rechenknecht

WBB, entwickelt von WoltLab GmBH